Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Nähen und Sticken für krebskranke Kinder

Hohenhameln Nähen und Sticken für krebskranke Kinder

Hohenhameln. Bei bestem Sommerwetter hat die katholische St.-Laurentius-Gemeinde in Hohenhameln ihr Sommerfest gefeiert. Kinder spielten im Kirchengarten Riesen-Mikado oder formten Skulpturen aus Ytong, und die Damen vom Handarbeitstreff verkauften ihre Werke für einen guten Zweck.

Voriger Artikel
Harber trifft Harber: Senioren spazierten durch die Heide
Nächster Artikel
Handy und Navi spannend erklärt

Stricken, Sticken, Häkeln und Nähen für einen guten Zweck (von links): Helga Lustig, Gabriele Kretschmann, Christa Hein und Elfi Nowak verkaufen ihre Handarbeiten zugunsten der Gemeindearbeit und der Kinderkrebshilfe.

Quelle: hui

25 Grad zeigte das Thermometer an der Apotheke gegenüber an, und die Gäste im Pfarrgarten hatten sich meist schattige Plätzchen gesucht. Nach dem Gottesdienst, in dem Pfarrer Thomas Mogge das Zusammenwirken der einzelnen Gemeindeglieder als ineinander greifendes Teamwork gelobt hatte, konnten sich die Besucher bei Grillgut, Kaffee und Kuchen stärken.

Wolf Dieter Apel und Günter Simm sorgten am Grill für Nachschub, während im Gemeindehaus eine reichhaltige Kuchentafel lockte.

„Mir schmecken die Fische am besten“, sagte Martin Schreiber. Für diese Delikatesse war Günter Wahl verantwortlich: 40 frische Forellen vom Züchter servierte er auf dem Gemeindefest direkt aus dem Räucherofen.

Paula (9) und Bernadette (11) verewigten derweil in der Ytong-Werkstatt von Ursula Simm ein Herz und ein Gesicht mit Nagel und Feile in ihren Schaumziegel-Blöcken, und die achtjährige Mara und die gleichaltrige Laura stellten in aller Ruhe beim Riesen-Mikado auf dem Rasen ihre Geschicklichkeit auf die Probe.

Für die Gemeindearbeit und die Kinderkrebshilfe war der Erlös aus dem Verkauf der Handarbeiten bestimmt, die Helga Lustig, Christa Hein, Gabriele Kretschmann und Elfi Nowak anboten. Ihre Hardanger- und Gobelinstick-arbeiten, kuscheligen Kasperpuppen und flotten Jeansstofftaschen entstehen jeden Dienstag zwischen 15 und 18 Uhr beim Handarbeitstreff im Gemeindehaus - und zu Hause. „Der Handarbeitstreff ist offen für alle Interessierten“, betonte Elfi Nowak.

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel
2abc8bd6-0ced-11e8-8332-96ef61374589
PAZ-Fotoaktion

Hier sind die schönsten Peine-Fotos von unseren Lesern.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr