Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Nach dem Tanzen ging es noch zum Eierbacken
Kreis Peine Hohenhameln Nach dem Tanzen ging es noch zum Eierbacken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 28.08.2012
Die neuen Ohlumer Schützenkönige und ihre Begleiter beim offiziellen Pressefoto. Quelle: kn
Anzeige

Bereits am Donnerstagabend stimmten sich die Ohlumer mit dem Kränzebinden auf ihr Schützenfest ein. Nicht nur Ort, Zelt und Festplatz werden mit echtem Grün geschmückt, sondern auch die Majestäten. Für den Herrenkönig beispielsweise gibt es eine grüne Schärpe aus Eichenlaub, Damenkönigin und Junggesellenkönig bekommen Buchsbaum umgehängt.

„Zum Tanz im Festzelt am Samstagabend kamen in diesem Jahr besonders viele Besucher. Zahlreiche junge Leute von auswärts waren da - das freut uns ganz besonders“, berichtet Axel Behrens, Vorsitzender des Schützenvereins.

Am Sonntagabend geht die Feier traditionell nicht so lange, weil ja am Montag viele schon wieder arbeiten oder - in anderen Jahren - in die Schule müssen.

„Da ist spätestens um Mitternacht offiziell Schluss“, sagt Behrens. Oft findet sich dann aber noch jemand, der die „Übriggebliebenen“ zu sich nach Hause zum Eierbacken einlade. In diesem Jahr war das wieder so, und es wurde noch bis in den frühen Morgen „inoffiziell“ weitergefeiert - einschließlich eines Bades im Dorfteich.

Eine besondere Ehrung wurde während des mit 150 Gästen gut besuchten Königsfrühstücks Ohlums Ortsvorsteher Gerhard Schauer zuteil: „Er bekleidet dieses Amt schon im elften Jahr, und wir sind alle mit ihm sehr zufrieden. Da haben wir ihm im Namen der Dorfbevölkerung Lob und Anerkennung ausgesprochen“, sagt Behrens.

Am Montag trafen sich dann noch rund 30 Bürger zum „Platz fegen“. „Wir haben alles auf- und weggeräumt und dann noch gemütlich gemeinsam gefrühstückt“, freut sich Behrens über die vielen Helfer. Gegen 14 Uhr war dann das Schützenfest 2012 endgültig Vergangenheit.

wos

Anzeige