Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Muttertag: Bürgerei bot Büfett und Musik
Kreis Peine Hohenhameln Muttertag: Bürgerei bot Büfett und Musik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 09.05.2016
Bürgerfrühstück in Hohenhameln: Die Band The Boppin’ Blue Cats sorgte für Unterhaltung. Quelle: Ludwig

„Die Bürgerei hat in diesem Jahr 660-Jahr-Feier. Unser Verein setzt sich zusammen aus den Eigentümern der Grundstücke und Häuser rund um den Marktplatz. Es gibt ihn schon mehrere Hundert Jahre“, sagte Bürgervorsteherin Elke Hinz-Wittich. Die Idee zum Bürgerfrühstück entstand 2009. Schon bei der Premiere im Jahr 2010 waren mehr als 200 Besucher dabei.

„Das Bürgerfrühstück findet zum ersten Mal am Muttertag statt. Es ist ein Tag, an dem die Mütter sich entspannen und nichts machen sollen, hier können die Familien zusammenkommen und einfach den Tag zusammen genießen“, berichtete Elke Hinz-Wittich weiter. Es gab ein reichhaltiges Frühstücksbüfett.

An den Tischen im Dorfgemeinschaftshaus herrschte gleich zu Beginn reger Betrieb. Unter den Gästen waren auch zehn Senioren aus dem Haus am Pfingstanger. „Wir sind mit unseren Bewohnern mit dem Bus angereist und frühstücken jetzt alle zusammen. Wir nutzen das gerne, wenn hier schon so was Tolles angeboten wird im Ort. Wir kommen auch jedes Jahr gern wieder hierher. Für unsere Bewohner ist es schön, Freunde und Bekannte zu treffen und ins Gespräch zu kommen. Die meisten kommen von hier und fühlen sich sehr wohl in der gemütlichen Atmosphäre“, freute sich beispielsweise Michaela Aumann.

„Meine Tochter hat mich eingeladen, hierher zu kommen. Sie arbeitet heute hier, wollte aber, dass wir trotzdem am Muttertag zusammen sind und zusammen frühstücken. Ich finde es wirklich prima hier - und das Wetter ist klasse“, erklärte Ingrid Hilgendorf aus Hohenhameln. Ingesamt war es eine rundum gelungene Veranstaltung.

lal

Bierbergen. Abdullahi Ali Mohemed ist 26 Jahre alt. Seit einigen Wochen lebt er in einer Wohngemeinschaft in Bierbergen, lernt fleißig deutsch und versucht, sich in der europäischen Kultur zurechtzufinden. Er führt hier ein recht ruhiges Leben, doch das war nicht immer so.

07.05.2016

Mehrum. „Der Schornstein raucht nicht und das für die nächsten zehn Wochen“, sagte Bernhard Michels, Geschäftsführer des Kraftwerks Mehrum. Eine umfangreiche Revision mache dies erforderlich, hieß es weiter. Rund 600 Monteure werden in den kommenden Wochen das Kohlekraftwerk genauestens unter die Lupe nehmen.

06.05.2016

Equord. Harmonisch: Nach 50 gemeinsam verbrachten Ehejahren feiern Ursula und Ernst Brunotte aus Equord Goldene Hochzeit. Im hübschen Klinkerbau am Rande des Dorfes feiern die zwei sympathischen Rentner im Kreise ihrer Familie.

06.05.2016