Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Martina Ernst hilft trauernden Kindern
Kreis Peine Hohenhameln Martina Ernst hilft trauernden Kindern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 17.11.2015
Die ausgebildete Erzieherin Martina Ernst hilft trauernden Kindern. Quelle: Foto: jaw
Anzeige

Martina Ernst aus Equord ist ausgebildete Erzieherin in einem Kindergarten in Harsum. Nebenbei betreut sich als Sterbebegleiterin todkranke Menschen während ihrer letzten Tage.

Aus diesem Ehrenamt ist seit ein paar Jahren eine zweite Leidenschaft und Berufung geworden.

„Eine Kindergartenmutter kam zu mir und bat mich um Hilfe bei der Trauerbewältigung ihres Kindes“, erzählt Ernst, die selbst zwei Kinder hat.

Aus dieser Gegebenheit entstand die Idee, ein Projekt für die Kinder im Kindergarten anzubieten, das „viel positive Resonanz erfahren hat - sowohl von den Eltern, als auch von den Kindern“, erzählt die 53-Jährige.

Über die vergangenen Jahre wurde die Idee, durch das große Engagement der Erzieherin nahezu lebendig. Immer mehr Anfragen zur Trauerbewältigung bei Kindern erreichten sie und auch an Auszubildende trat sie heran.

Nun bietet sie zusätzlich zu ihrer AG im Kindergarten, diverse Vorträge, Elternabende, Seminare und Workshops an, die sich alle mit der richtigen Bewältigung von Trauer im Kindesalter beschäftigen.

„Wer Kinder auf das Leben vorbereiten will, der muss auch das Sterben thematisieren“, fasst Ernst ihren Anspruch und ihre Überzeugung zusammen. Deswegen ist es ihr auch so wichtig, dass mit Kindern über den Verlust eines nahen Angehörigen richtig gesprochen wird.

„Kinder verstehen die Zweideutigkeit in manchen Sätzen noch nicht“, erklärt sie und weist daraufhin, dass Formulierungen, wie „Entschlafen“ oder „Beobachten von einer Wolke“ vermieden werden sollten.

Zudem sei die Reaktion der Erwachsenen sehr wichtig. „Kindern muss ein Raum zum Trauern gegeben werden.“

jaw

• Weitere Informationen zur Trauerbegleitung für Kinder gibt es direkt bei Martina Ernst unter der Telefonnummer 0172/5188343. Anfragen nimmt die ausgebildete Erzieherin auch per E-Mail entgegen unter der Adresse ernst.62@gmx.net.

Hohenhameln. Der Nussknacker-Hersteller Steinbach aus Hohenhameln schöpft neue Hoffnung. Nachdem Anfang Oktober der Insolvenzantrag gestellt wurde, gibt es mittlerweile mehrere Interessenten aus dem In- und Ausland, darunter den USA, wo ein Großteil des Umsatzes generiert wird.

17.11.2015

Hohenhameln. Humorvoll eröffnete Arkady Shilkloper mit dem Eingangsstück „Alpine Trail“ sein erstklassiges Konzert in der gut gefüllten St.-Laurentius-Kirche. Beim Publikum kam es sehr gut an.

15.11.2015

Equord. Ursprünglich wollten die Modulbaufreunde Peine ihren 20. Club-Geburtstag in der Gebläsehalle feiern. Aufgrund der Unterbringung von Flüchtlingen musste allerdings ein anderer Ort gefunden werden. Nun stellten sie Samstag und Sonntag im Mehrzweckgebäude in Equord aus.

15.11.2015
Anzeige