Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln „Mann beißt Hund, das liest jeder“
Kreis Peine Hohenhameln „Mann beißt Hund, das liest jeder“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:23 08.05.2009
Volles Haus: Rund 80 Gewerbetreibende nahmen gestern Abend an dem Presse-Seminar teil. cb Quelle: cb
Anzeige

Hohenhameln. Das Seminar wurde von der Wirtschaftsförderung Hohenhamelns in Kooperation mit der Peiner Allgemeinen Zeitung angeboten.

Was ist überhaupt eine Nachricht? Diese Frage beantwortete Chefredakteur Jörg Schmidt mit dem Klassiker: „Hund beißt Mann, das passiert ständig und interessiert niemanden, aber Mann beißt Hund, das liest jeder, weil es normalerweise nicht vorkommt.“ Schmidt erläuterte die Unterschiede zwischen den einzelnen Stilformen: Nachricht, Bericht, Kommentar, Reportage oder Interview.

Maren Langenhan, Wirtschaftsförderin in Hohenhameln, und Bürgermeister Lutz Erwig (SPD) moderierten die Veranstaltung. Sie leiteten über zu PAZ-Mitarbeiter Jörg Arndt, der sich mit den ganz praktischen Tipps in der Pressearbeit an die Zuhörer wandte.

Er riet den Zuhörern: „Wählen Sie einen interessanten Einstieg in einen Text, denn beim Lesen der ersten Zeilen eines Textes entscheidet ein Leser sehr schnell, ob er weiterliest oder abbricht. Ganz wichtig, sagte Arndt, sei das Vermeiden von „Fach-Chinesisch“. Komplizierte Wörter machen einen Text unverständlich. Auch dann steigen Leser aus einem Text aus.

Zu beachten sei außerdem, dass die PAZ eine regional ausgerichtete Tageszeitung ist. Wenn der heimische Unternehmer den regionalen Bezug an den Anfang seines Pressetextes stellt, dann ist die Geschichte sofort interessant für die Redakteure und für die Leser der PAZ. Langenhan und Erwig sagten am Ende der gut zweistündigen Veranstaltung, dass es sicher eine Fortsetzung geben werde.

paz

Das Historische Pfarrhaus von 1731 am Marktplatz soll durch Mitgliedsbeiträge und Spenden wieder in altem Glanz erstrahlen - schon 22 Interessierte machen mit.

07.05.2009
Hohenhameln Feiertermine in Stedum - Schützenfest und Jubiläum

Das Schützenkorps Stedum und die Freiwillige Feuerwehr feiern gemeinsam: Am Freitag, 8. Mai, heißt es um 16.30 Uhr Treffen im Festzelt.

07.05.2009

Knapp zwei Kilometer lang zieht sich die Chrom-Karawane über die Landstraße, dumpfes Ami-Geblubber mischt sich mit dem aggressiven Klang der Japaner. 35 Equorder Motorradfahrer sind zur ersten gemeinsamen Ausfahrt gestartet.

06.05.2009
Anzeige