Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Lutz Erwig als Bürgermeisterkandidat nominiert
Kreis Peine Hohenhameln Lutz Erwig als Bürgermeisterkandidat nominiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 16.12.2013
V.l.: Vorsitzender Ulrich Helwes, Lutz Erwig, Matthias Möhle, Uwe Semper, Ott-Heinz Lege, Markus Becker, 2. Vorsitzende Vera Braatz, Walter Räke (auf dem Foto fehlt Horst Pütsch). Quelle: oh
Anzeige

Die Gemeinde steht von allen Kommunen im Kreis derzeit am besten da. „Trotz Konjunktur- beziehungsweise Wirtschaftskrise und zwischenzeitlich wegbrechenden Steuereinnahmen ist es mit Lutz Erwig gelungen, die Finanzen der Gemeinde zu konsolidieren und gleichzeitig die gemeindliche Infrastruktur noch zu verbessern. Dabei wurde der Schuldenstand auch noch halbiert“, resümierte Helwes. Derzeit sei Hohenhameln die einzige Gemeinde in der Region, die nicht nur kein Geld aus dem Finanzausgleichstopf erhält, sondern sogar dort noch hineinzahlen muss.

Gerade für die anstehenden Herausforderungen wie Kreisfusion, Schulentwicklung, Energiewende und so weiter seien die Mitglieder der Meinung, dass die Sach- und Fachkompetenz des derzeitigen Bürgermeisters dringend für die künftige Entwicklung unserer Gemeinde gebraucht werde. Erwig ist seit 2006 im Amt. Damals hatte er sich in einer Stichwahl gegen seinen parteilosen Vorgänger Rolf Kreye durchgesetzt.

Weitere umfangreiche Themen standen auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung. So wurde neben dem Vortrag des SPD-Vorsitzenden Helwes aus dem Gemeinderat und dem Kreistag berichtet. Zu Gast war der Landtagsabgeordnete Matthias Möhle, der das aktuelle Geschehen aus den Plenarsitzungen des Landtages beleuchtet hat. Zur Stärkung hatte Vera Braatz einen traditionellen Imbiss mit Schmalz und Harzer Käse vorbereitet.

wos

Clauen. Am Samstag stand in Clauen der Weihnachtsbaumverkauf auf dem Tränkeplatz an. Die Clauener Chicas und die Junggesellschaft hatten ihn zum zweiten Mal organisiert.

18.12.2013

Equord. Die Situation in Equord nach dem Mülldeponie-Brand in Stedum (PAZ berichtete mehrfach) beschäftigt nun auch Politiker auf Landesebene. Auf eine mündliche Anfrage der CDU-Landtagsabgeordneten Ingrid Klopp, Horst Schiesgeries, Kai Seefried und Martin Bäumer äußerte sich der niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) im Namen der Landesregierung.

13.12.2013

Hohenhameln. Der Gemeinderat traf sich gestern zu seiner letzten Sitzung in diesem Jahr. Dabei sorgten einige Tagesordnungspunkte noch einmal für reichlich Gesprächsbedarf. Während der Haushaltsplan für das kommende Jahr einstimmig beschlossen wurde, gab es bei einem Antrag der CDU zum Radweg zwischen Ohlum und Hohenhameln Diskussionen.

12.12.2013
Anzeige