Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Lesetipp: Fesselnder Thriller über Rassismus

Barbara Bartsch empfiehlt Lesetipp: Fesselnder Thriller über Rassismus

Die langen Winterabende werden gern genutzt, um zur Ruhe zu kommen. Für viele gehört ein gutes Buch dazu. In Zusammenarbeit mit den Kreisbüchereien in den Gemeinden des Landkreises Peine veröffentlicht die PAZ in loser Folge Lesetipps. Der heutige Beitrag stammt von Barbara Bartsch von der Kreisbücherei Hohenhameln. 

Voriger Artikel
Ein Schwerverletzter bei Unfall auf der A 2
Nächster Artikel
Clauen ist ein Dorf „im Zeichen des Zuckers“

„Die Toten von Natchez“ ist der Lesetipp für Winterabende von Barbara Bartsch von der Kreisbücherei Hohenhameln.

Quelle: oh

Hohenhameln. Die Vorgeschichte: Natchez, Mississippi, in den 1960er-Jahren. Eine Splittergruppe des Ku-Klux-Klans, genannt die Doppeladler, ermordet den Schwarzen Albert Norris. Norris hat einen Musikladen, in dem sich heimlich Liebespaare - Weiße und Schwarze - treffen. Die Doppeladler agieren mit unvorstellbarer Grausamkeit, ohne dass sie gestoppt werden. Sie planen die Ermordung von King und Bobby Kennedy. Um diese in die Stadt zu locken, foltern und ermorden die Doppeladler die Bürgerrechtsaktivisten Jimmy Revels und Luther Davis und vergewaltigen Viola Turner, die Schwester von Jimmy und Krankenschwester von Dr. Tom Cage.

Penn Cage, Bürgermeister von Natchez und ehemaliger Staatsanwalt, ist gemeinsam mit seiner Verlobten Caitlin Masters, einer lokalen Reporterin, weiterhin auf den Spuren mehrerer Morde aus den 60er-Jahren, in die auch seine Familie verwickelt sein soll. Hinter diesen Morden sollen die Doppeladler stecken.

Das Schicksal von Penns Vater Tom ist ungewiss. Er wird des Mordes an Viola Turner angeklagt und befindet sich auf der Flucht, auf der er einen Polizisten umgebracht haben soll.

Penn und Caitlin entkommen mit knapper Not einem Brandanschlag, hinter dem die Doppeladler stecken sollen. Der Reporter Henry Sexton opfert sein Leben für die beiden. Seine Tagebuch-Aufzeichnungen über die Vorfälle der Doppeladler gelangen in Caitlins Hände, die hofft, damit die rassistischen Verbrechen aufdecken zu können und ihr den Weg zum „Knochenbaum“ in den Sümpfen des Mississippis zeigen. Sie hofft auch, an diesem verborgenen Platz die Knochen der Opfer zu finden und damit die Doppeladler überführen zu können.

Der FBI-Agent Kaiser verbindet diese Morde mit dem Kennedy-Attentat und sucht den wahren Mörder des US-Präsidenten John F. Kennedy, sowie Tom Cage, von dem er hofft, weitere Informationen zu bekommen.

Die Doppeladler sind verschlagen und inhuman, und ausgerechnet der Kopf der Gruppe ist Forrest Knox, der Chef der State Police. Knox will Penn und Caitlin aufhalten, Nachweise für die Verbrechen der Doppeladler zu erbringen, und tut dies mit allen erdenklichen Mitteln.

Snake Knox, ein Gründungsmitglied der Doppeladler und Onkel von Forrest Knox, fühlt sich von Forrest hintergangen und spielt sein eigenes Spiel, denn auch innerhalb der Familie ist der Kopf der Doppeladler erbarmungslos.

Tom Cage ist weiterhin auf der Flucht vor dem FBI und der Polizei sowie vor den Doppeladlern, die alles tun, um ihn auszulöschen, da er beweislastende Informationen weitergeben könnte. Wie geht es weiter? Mehr im Buch.

„Die Toten von Natchez“ von Greg Iles ist bei Rütten & Loening erschienen (ISBN 978-3-352-00665-4, 1006 Seiten, 22,99 Euro).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr