Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Leiter des Nordzucker-Werks verstorben
Kreis Peine Hohenhameln Leiter des Nordzucker-Werks verstorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 15.03.2019
Zoltán Tóth verstarb im Alter von 51 Jahren. Quelle: Nordzucker
Clauen

„Mit Zoltán Tóth verliert Nordzucker eine wertschätzende Persönlichkeit, einen ausgezeichneten Techniker und herausragenden Werkleiter, der in vorbildlicher Weise seine Mitarbeiter, das Werk mit seiner regionalen Einbettung und die Kunden im Blick hatte“, heißt es im Nachruf des Unternehmens Nordzucker.

Karriere begann bei ungarischer und französischer Zuckerindustrie

Zoltán Tóth übernahm am 1. Dezember 2009 die Leitung des Werks Clauen. Der gebürtige Ungar hatte 1992 seine Karriere als Betriebsingenieur in der ungarischen und französischen Zuckerindustrie begonnen. Es folgten Stationen innerhalb der Matra-Cukor-Gruppe, die 2003 von Nordzucker übernommen wurde, als technischer Vorstand, Vorstandsvorsitzender und als Generaldirektor.

Mit dem Wechsel von Ungarn nach Deutschland hat Tóth durch seine interkulturelle Kompetenz, seine Führungsfähigkeiten und Expertise den Standort kontinuierlich weiterentwickelt. In seinen Jahren als Werkleiter wurden vor Ort wichtige Investitionen für die Zukunftsfähigkeit des Standorts Clauen umgesetzt.

Führungspersönlichkeit mit Vorbildcharakter

Axel Aumüller, Vorstand Produktion: „Wir sind erschüttert über den viel zu frühen Tod von Zoltán Tóth und sind in diesen schweren Stunden vor allem in Gedanken bei seiner Familie. Mit Zoltán Tóth verliert die Nordzucker eine Führungspersönlichkeit mit Vorbildcharakter und einen versierten Zuckerexperten. Er hat das Miteinander und die Kultur im Werk auf eine besondere Weise geprägt.“

Arend Wittenberg, Head of Production, erklärt: „Ich habe Zoltán Tóth in der leider viel zu kurzen Zeit unserer Zusammenarbeit nicht nur als kompetenten und engagierten Werkleiter kennengelernt, sondern als beeindruckend offenen und herzlichen Menschen. Ich wünsche seiner Familie für die kommende Zeit viel Kraft.“

Von Dennis Nobbe

Zu einem Unfall wurden Hohenhamelner Feuerwehren am Donnerstagabend nach Stedum-Bekum gerufen. Zum Glück war entgegen ersten Infos niemand eingeklemmt. Allerdings hätte das Fahrzeug gar nicht auf der öffentlichen Straße unterwegs sein dürfen.

15.03.2019

Für den Erhalt des Mehrumer Hallenbads hat sich jetzt die Arbeitsgemeinschaft der Sport- und Schützenvereine (Sport AG) innerhalb der Gemeinde Hohenhameln ausgesprochen. In einem offenen Brief rufen die Mitglieder die Bürger zur Unterstützung auf.

17.03.2019

Neues vom geplanten Dorfladen in Bierbergen: Die Bauvoranfrage beim Landkreis Peine sei nun gestellt, wie Almuth Sprengel von der Dorfladen-Initiative mitteilte. Entstehen soll der Laden nach aktuellem Stand in den Räumen ihrer jetzigen Praxis für Physiotherapie an der Dreschereistraße. Zudem sind einige Veranstaltungen geplant.

14.03.2019