Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Landkreis weist Vorwürfe zurück

Hohenhameln: Wegfall der Fahrtkosten-Erstattung Landkreis weist Vorwürfe zurück

Der Kreisausschuss stimmt über die Beschlussempfehlung ab, die vorsieht, Schülern aus dem Kreis Peine, die außerhalb des Landkreises eine Schule besuchen, keine Beförderungskosten mehr zu erstatten. Besonders in der Gemeinde Hohenhameln stößt dieses Vorhaben auf Ablehnung.

Voriger Artikel
Brandschützer hatten Feuer schnell unter Kontrolle
Nächster Artikel
"Wo Was Wann in Hohenhameln"

Die IGS Vöhrum ist für die Schüler aus Hohenhameln eine der zwei nächstgelegenen Schulen mit gymnasialem Angebot innerhalb des Landkreises Peine.

Quelle: Michael Lieb

Hohenhameln. Viele in Hohenhameln wohnende Schüler gehen in Hildesheim zur Schule - unter anderem wegen des angeblich fachspezifischeren Angebots (PAZ berichtete). Der Landkreis nimmt dazu Stellung. Henrik Kühn, Sprecher des Landkreises Peine, weist den Vorwurf zurück, der Kreis habe die Entwicklung seiner Schullandschaft vernachlässigt. „Wir stehen für ein qualitativ hochwertiges und flächendeckend verfügbares Bildungsangebot, in dem alle gängigen Schulformen in bestätigt guter Qualität vorgehalten werden. So haben wir in den letzten gut zehn Jahren mehr als 80 Millionen Euro für Investitionen, Sanierungen und zur baulichen Unterhaltung unserer Schulen ausgegeben“, erklärt er. 2012 sei der Landkreis Peine von der Bertelsmann-Stiftung sogar als beste Bildungs- und Lernregion Niedersachsens ausgezeichnet worden.

„Bei der geplanten Änderung geht es darum, unsere Praxis bei der Erstattung von Schülerbeförderungskosten den rechtlichen Regelungen anzupassen“, betont Kühn. Künftig gebe es keine Grundlage mehr, die Erstattungen wie bisher vorzunehmen - weder nach dem Schulgesetz des Landes noch nach Satzung des Landkreises. Kühn: „Wir hätten es mit freiwilligen Leistungen zu tun, bei deren Bemessung für uns natürlich das Wohl der Allgemeinheit maßstäblich ist.“

Die Beschlussfassung diene dem allgemeinen Interesse der Sicherung der Schulstandorte im Kreis Peine. Ein finanzieller Vorteil ergäbe sich dadurch, dass der Landkreis bei mehr Schülersammelzeitkarten weniger allgemeine Zuwendungen an den für den Schülertransport zuständigen ZGB als Ausgleich zahlen muss.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr