Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Kunst im Grünen: Hilkers präsentierten ihren Garten

Hohenhameln Kunst im Grünen: Hilkers präsentierten ihren Garten

Hohenhameln. Viele Besucher kamen am vergangenen Sonntag in den Garten von Uta und Wilhelm Hilker in Hohenhameln, die ihr grünes Paradies im Rahmen der Aktion „Offene Pforte“ präsentierten.

Voriger Artikel
Spiel und Spaß beim Action-Camp
Nächster Artikel
Festwoche: 100 Jahre katholische Kirche

Die Eheleute Uta und Wilhelm Hilker aus Hohenhameln präsentierten am Wochenende ihr grünes Reich interessierten Besuchern.

Quelle: sw

Das Wetter war perfekt für einen gemütlichen Nachmittag in Gemeinschaft mit anderen Garteninteressierten. Es gab nicht nur den wunderschönen Garten zu betrachten, sondern auch Kunstwerke von Uta Hilker. Die Baumscheiben, die sie dieses Jahr zeigte, haben eine besondere Verbindung zur evangelischen St.-Laurentius-Kirche in Hohenhameln, denn sie stammten von Kastanienbäumen vor der Kirche.

Da diese aber den Weg versperrten und auch langsam marode wurden, mussten sie gefällt werden. Da hatte Hilker die Idee, einige Baumstücke in kleine Kunstwerke zu verwandeln. Die grobe Arbeit, also zum Beispiel das Schleifen, erledigte Wilhelm Hilker. Und dann konnte auch die Künstlerin loslegen und die einzelnen Baumstämme in ihre eigenen Werke verwandeln.

Die Ergebnisse wurden nun bei der „Offenen Pforte“ ausgestellt. Der Erlös aus dem Verkauf der Kunstwerke geht an die Stiftung der St.-LaurentiusKirche. Sie wurde 2010 gegründet, um das kirchliche Leben in Hohenhameln zu unterstützen. Angeschafft werden von den Geldern etwa Hochzeitsstühle für die evangelische Kirche oder Musikinstrumente für die Jugendband der Gemeinde.

Außerdem gab es im Garten der Eheleute Hilker bepflanzte Schuhe zu bewundern - eine witzige Idee: Ob Lackschuhe, Arbeitsschuhe oder auch goldene Schuhe - die Pflanzen blühten prächtig. So konnten sich die Gäste beim Gartenbesuch in Hohenhameln Inspiration holen, aber auch bei Kaffee und Kuchen mit anderen ins Gespräch kommen. Uta Hilkers Fazit fiel positiv aus: „Solche Aktionen tragen deutlich zu einer stärkeren Gemeinschaft bei“, erklärt sie. „Wir sind auch sehr dankbar für die tolle Unterstützung, die wir bekommen haben.“

sw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

09d9fea8-cea9-11e7-85d4-3caaf6b0da6d
Peiner Wirtschaftsspiegel bei Baustoff Brandes präsentiert

Rund 100 geladene Gäste aus Wirtschaft und Politik nahmen in den Räumlichkeiten des Unternehmens Baustoff Brandes an der Vorstellung des Peiner Wirtschaftsspiegels teil.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr