Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln „Krippenplatz-Garantie, sonst treibe ich ab!“
Kreis Peine Hohenhameln „Krippenplatz-Garantie, sonst treibe ich ab!“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:07 25.06.2009
Hohenhamelns Bürgermeister Lutz Erwig (rechts) stellte dem SPD-Bundestagsabgeordneten Hubertus Heil die Sonnen- und Schattenseiten des Kindergartens „Klein Lummerland“ vor. Quelle: cb

Hohenhameln. Als Junge ging er selbst in Hohenhameln in den Vorläufer des jetzigen Kindergartens am Pfannteich. Als Generalsekretär der SPD erinnerte sich Hubertus Heil zwar gestern noch an den Tag, an dem er einem Spielkameraden einen Schippe Sand ins Gesicht gehauen hatte und im Gegenzug einen Schlag mit einer Holzlatte kassierte, aber es sind die aktuellen Probleme, die den Peiner Bundestagsabgeordneten umtreiben.

„Es ist in Deutschland viel versäumt worden, was hier die Kinderbetreuung und -förderung angeht“, gab er zu, „das müssen wir aufholen und das kostet unglaublich viel Geld.“ Erst in der jüngsten Ratssitzung hatten die Hohenhamelner 20.000 Euro für eine dritte Kraft für die Krippe im Kindergarten Klein Lummerland bereitgestellt. „Ich sage, immerhin 20.000“, war Heils Kommentar. „Was Sie hier leisten ist nicht Betreuung, sondern Bildungspolitik.“ Und die müsse eben mit diesem Geld vorangetrieben werden – das häufig in Hannover hängenbleibe. „Wir müssen der Armut den Nachwuchs abschneiden“, sagte Heil, „Prävention kostet, Grundsicherung über mehrere Generationen hinweg kostet mehr.“

Dass sich die Gesellschaft drastisch verändert hat, schilderte Kindergartenleiterin Martina Orwat dem Politiker: „Ich hatte einen Anruf von einer werdenden Mutter, die sagte: Entweder Sie garantieren mir einen Krippenplatz oder ich treibe ab!“ Erzieherin und Musikpädagogin Urte Bothe fügte hinzu: „Was soll die Forderung nach Mehrsprachigkeit im Kindergarten, wenn nicht einmal alle Kinder Deutsch sprechen können? Viele haben nicht einmal das Geld für das gemeinsame Essen, kennen weder Danke noch Bitte.“ Gutes Personal sei zwingend notwendig.

Heil will aus dem Gehörten einen Forderungskatalog erstellen und dann in Berlin vorlegen.

de

Anerkennung mit Zertifikat und Geldspende: Von den 25 Kindergärten und Schulen im Kreis Peine, die sich für die Teilnahme am Netzwerk „Gesunde Kinder im Landkreis Peine“ beworben haben, sind 21 bewertet und aufgenommen worden.

23.06.2009

Mehrere lange Momente blickt er auf die Klaviatur des Hummerschen Kultursalon-Flügels, wie der unentschlossene Autor auf seine Tastatur und den quälend leeren Bildschirm.

22.06.2009

Es hat einfach alles gepasst: 6.500 Menschen kamen am Sonnabend zur „Summertime on tour“, um einen schönen Tag miteinander zu verbringen. Alles war gut vorbereitet, als um 14 Uhr auf dem Gelände des Kraftwerks der Startschuss fiel und am Ende gab es viel Lob für das rundum gelungene Fest.

16.06.2009