Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln „Konzert für das Erinnern“: Musik und Lesung zur Reichspogromnacht
Kreis Peine Hohenhameln „Konzert für das Erinnern“: Musik und Lesung zur Reichspogromnacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:35 30.10.2013
Pianist Matthias Horndasch spielt und liest in Hohenhameln. Quelle: oh
Anzeige

Mit den Überlebenden des Holocaust hat der Pianist und Journalist Matthias Horndasch über ihre Erinnerungen gesprochen und diese als filmische Gespräche im Internet sowie in mehreren Büchern festgehalten. Das „Konzert für das Erinnern“ ist ein Wechselspiel aus Musik und Lesung. Horndasch spielt auf seinem Klavier Stücke zwischen Jazz und Klassik. Auch liest er aus Zeitzeugenberichten, um die Erinnerungen der Überlebenden an junge Menschen weiter zu geben.

„Die Musik wirkt dabei wie ein eigener Erzählstrang, eine Art innere Dramaturgie, welche die erzählte Außenwelt mal intensiviert, mal konterkariert oder ihr zu entfliehen sucht“, sagt Holger Skremm, Rektor der Hohenhamelner Realschule. „Das Konzert vermag auch ein junges Publikum in seinen Bann zu ziehen.“

Beginn des „Konzerts für das Erinnern“ ist am Dienstag, 12. November, um 19 Uhr in der evangelischen St.-Laurentius-Kirche in Hohenhameln. Besucher sind willkommen, der Eintritt ist frei

le

Anzeige