Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Kanalnetzausbau: Straßensperrung in Equord

Arbeiten an der Schmiedestraße beginnen Mitte November Kanalnetzausbau: Straßensperrung in Equord

Der Wasserverband Peine baut das Regenwasser-Kanalnetz in Equord aus, in der Hohenhamelner Ortschaft muss deshalb mit Behinderungen gerechnet werden. Die Arbeiten finden in der Schmiedestraße statt, dort werden neue Rohre verlegt. Mitte November beginnt die Fachfirma PSG mit den Arbeiten.

Voriger Artikel
„Wachablösung“ bei der Hohenhamelner Feuerwehr
Nächster Artikel
Hohenhameln: Die Suche nach dem Kartoffelkönig

Arbeiten in Equord: Das Regenwasser soll künftig besser abfließen.

Quelle: Archiv

Equord. „Wir verlegen 300 Meter des Hauptkanals neu“, erklärt Matthias Glinka, zuständiger Bauleiter des Wasserverbandes. „Rund 150 Meter Hausanschlussleitungen mit den dazugehörigen 20 Anschlüssen werden an den neuen Kanalverlauf angepasst werden.“ Bis Ende März 2017 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Rund 430 000 Euro investiert der Wasserverband nach eigener Aussage in diese Infrastruktur-Maßnahme in Equord.

Die neuen Rohrleitungen, die Durchmesser von 30 bis 50 Zentimetern aufweisen, sollen die Hydraulik im Netz, sprich das Abflussverhalten, deutlich entlasten. Es wird außerdem ein weiterer Einleitpunkt in die Burgdorfer Aue entstehen, heißt es weiter in der Mitteilung des Verbandes.

„Die Arbeiten müssen in offener Bauweise, also mit tiefem Straßenaufbruch, erfolgen. Die Rohre verlaufen in der Straßenmitte“, so Glinka weiter. Das mache, zur Sicherheit der Arbeiter und Straßenverkehrsteilnehmer, eine Sperrung der Straße notwendig. Davon betroffen sei auch die Bushaltestelle, hier werde eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. „Wir bedauern die Unannehmlichkeiten, doch aus Sicherheitsgründen können wir leider nicht anders vorgehen. Wir arbeiten dafür, nur mit Ausnahme der kurzen Weihnachtspause, durch, wenn das Wetter es zulässt“, sagt Glinka abschließend.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln
f3b4dc6e-1332-11e8-a452-7a4ee3183ad8
Das neue Fahrzeug der Kernstadtwehr

Bürgermeister Klaus Saemann (SPD) hat der Ortsfeuerwehr der Kernstadt Peine am Freitag ein neues Fahrzeug übergeben – und zwar ein sogenanntes Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug. Hier gibt es die besten Bilder des HLF 20.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr