Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Investor plant Tankstelle im Gewerbegebiet

Hohenhameln Investor plant Tankstelle im Gewerbegebiet

Die Nachbarn haben Angst vor Konkurrenz, Politiker und Anwohner fürchten noch mehr Verkehr, wenn im Gewerbegebiet Pfingstanger eine Tankstelle gebaut wird. Bei der gemeinsamen Sitzung von Bauausschuss und Ortsrat am Donnerstagabend gab es mehr Argumente gegen als für die Pläne eines Hohenhamelner Investors - am Ende stimmte dennoch die Mehrheit zu.

Voriger Artikel
Seniorenzentrum baut an
Nächster Artikel
48 Mitglieder im Chor

Gewerbegebiet Pfingstanger in Hohenhameln: Auf diesem Grundstück gleich am Ortseingang soll eine Tankstelle entstehen.

Quelle: sur

Hohenhameln. Die Tankstelle soll am Ortseingang von Hohenhameln entstehen, an der Bundesstraße 494 direkt an der Einfahrt zum Gewerbegebiet. Investor Konrad Deppe betreibt bisher Tankstellen im Raum Hildesheim und sieht nun die Gelegenheit, in seinem Heimatort zu bauen. "Das wäre ein Gewinn für ganz Hohenhameln", sagt er.

Die Nachbarn sehen das anders - etwa Mathias Sieverling und Petra Schmidtmeier, die eine Autowerkstatt mit Waschanlage betreiben. Sie fürchten Konkurrenz direkt vor der Nase. "Das wäre dann die dritte Waschanlage hier vor Ort - das trägt sich nicht, da gibt es Verdrängung", sagte Schmidtmeier.

Auch Jürgen Pagel (SPD) war skeptisch: "Sie werden sich schon Gedanken gemacht haben, ob sich das lohnt", sagte er zu Deppe. "Ich persönlich finde das aber ein bisschen ungünstig. Die Tankstelle schräg gegenüber ist keine 100 Meter weg."

Kritik kam auch aus der FDP. Malte Cavalli betonte zwar, das Thema Wettbewerb sei nicht Sache der Politik - "aber ich habe den Verdacht, dass wir uns damit den Lkw-Verkehr noch weiter erhöhen", sagte er. Deppe wiegelte ab: "An Lastwagen bin ich nicht die Bohne interessiert", betonte er. "Die Tankstelle soll zu 99 Prozent der Gemeinde zugute kommen, den privaten Autofahrern."

Doch auch das könnte zu Problemen führen, meinte Ulrich Helwes (SPD): "Vor der anderen Tankstelle stehen die Autos 50 Meter weit auf die Straße, wenn der Sprit gerade günstig ist." Sollte das auch an der Einfahrt zum Gewerbegebiet Meierkamp passieren, sei ein Verkehrschaos vorprogrammiert - zumal der Verkehr auch durch den Aldi-Neubau ansteigen dürfte, der direkt gegenüber entstehen soll. "Wir haben zusammen mit Aldi ein Verkehrsgutachten erstellen lassen", sagte Tankstellen-Architekt Christian Pahlke. "Die Verkehrsplaner haben keinerlei Bedenken, dass es zum Beispiel zum Rückstau kommt."

Dieses Gutachten soll die Gemeinde noch einmal überprüfen, forderte Ortsbürgermeister Achim Henke (SPD): "Ich teile die Bedenken."

Tankstelle ist auch Thema im Rat

Bisher ist es laut Bebauungsplan nicht erlaubt, im Gewerbegebiet Pfingstanger eine Tankstelle zu bauen. Damit Konrad Deppe seine Pläne umsetzen kann, müsste zuerst der Plan geändert werden. Ortsrat und Bauausschuss haben dem am Donnerstag zugestimmt - trotz Gegenstimmen von Malte Cavalli (FDP) und Jürgen Pagel (SPD). Als nächstes muss der Gemeinderat einen Beschluss fassen: Er tagt am kommenden Donnerstag, 22. März. Die öffentliche Sitzung beginnt um 18 Uhr im Hohenhamelner Rathaus. Neben den Tankstellen-Plänen sprechen die Politiker unter anderem über das Personal in den Kinderkrippen, über den Abbau der Alarmsirene in Soßmar und über das neue Abrechnungssystem des Wasserverbands Peine.

sur

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr