Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln In Bad Hohalia beginnt die fünfte Jahreszeit
Kreis Peine Hohenhameln In Bad Hohalia beginnt die fünfte Jahreszeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 10.11.2018
Oberochse Bad Hohalia Elmar Sebralla (mit Hut) und Oberbürgermeister Christof Prinz freuen sich auf die fünfte Jahreszeit. Quelle: privat
Hohenhameln

„Ein trockenes und heißes Jahr neigt sich dem Ende zu – da kommt die feucht-fröhliche fünfte Jahreszeit wie gerufen“, sagt Malte Cavalli, der im Club der Oberbürgermeister von Bad Hohalia den Spitznamen „Malte, das postende Alphatier“ trägt. Traditionell wird jedes Jahr am 11.11. um 11.11 Uhr in Hohenhameln die närrische Zeit eingeläutet, die am Rosenmontag ihren Höhepunkt findet.

So wird am kommenden Sonntag der amtierende Oberbürgermeister Christof Prinz mit einer kurzen Ansprache an das Volk das Prozedere einleiten. Natürlich steht ihm – neben seinen Oberbürgermeisterkollegen – auch der am Rosenmontag gewählte Oberochse Elmar Sebralla zur Seite. Er trägt, neben dem mit original Hohenhamelner Hörnern verzierten Ochsenhut, auch die Fahne des Clubs der Oberbürgermeister von Bad Hohalia.

Erwig kommt kaum zu Wort

Der Bürgermeister der Gemeinde Hohenhameln, Lutz Erwig, dürfe dem bunten Treiben beiwohnen, komme naturgemäß aber, umringt von gestandenen Oberbürgermeistern in ihrer prächtigen Amtskleidung, kaum zu Wort, kündigt Cavalli an.

Ein wenig liegt das aber auch daran, dass die Oberbürgermeister von Bad Hohalia ihren Durst mit „Nikolaschka“ stillen. „Dieses Gemisch aus Weinbrand, Zitrone, Zucker und Kaffeepulver soll helfen, die Zunge zu lockern und so den Hohenhamelnern mal wieder karnevalistisch den Spiegel vor zu halten“, erklärt Cavalli.

Hilfe von „Ulli, dem Dachfürst“

Zeitgleich wird der überdimensionale Zylinder mit Hilfe des Krans von „Ulli, dem Dachfürst“ auf dem Mehrzweckbaum befestigt. „So ist er gut vom Sitzungsaal des Rathauses sichtbar und ermahnt die Verwaltung, sowie die Ratsdamen und -herren noch mal zusätzlich ihre Arbeit auch ordentlich zu erledigen – wer will schon am kommenden Rosenmontag aus der Bütt auf’s Korn genommen werden?“, macht Cavalli – übrigens selbst Ratsherr – deutlich.

Zuletzt soll mit einem dreifach donnernden „Bad Hohalia Helau!“ und dem traditionellen „Ochsenlied“ dafür gesorgt werden, dass auch der Letzte in Hohenhameln merkt, dass die fünfte Jahreszeit begonnen hat.

„Der Club der Oberbürgermeister von 1954 freut sich auf zahlreiche Gäste auf dem Rathausplatz und wünscht schon jetzt eine spaßige fünfte Jahreszeit in Bad Hohalia!“, lädt Cavalli ein.

Von Kerstin Wosnitza

Der erneute Vorstoß des parteilosen Ratsherrn Heiner Goldbeck, das Hallenbad in Mehrum aus Kostengründen zu schließen, stößt auf breite Ablehnung. Vertreter der Vereine und Institutionen, die das Bad nutzen, haben zahlreiche Argumente für den Erhalt.

10.11.2018

Gegen die 2017 beschlossene Streichung von kreisübergreifenden Schüler-Beförderungskosten wollen Malte Cavalli (FDP) und weitere Eltern aus Hohenhameln klagen. Cavallis Begründung: Im Kreis Peine gebe es nicht genug Gymnasial-Plätze, doch werde Schülern aus Hohenhameln der Besuch an Hildesheimer Gymnasien erschwert.

08.11.2018

Die erste Mitfahrbank für die Orte Hohenhameln, Harber, Clauen und Rautenberg im Landkreis Hildesheim ist nun ihrer Bestimmung übergeben worden. Die Organisatoren trafen sich dazu am Ehrenmal in Harber, um die dortige Bank als erste der geplanten vier mittels eines Schildes als Mitfahrbank auszuweisen.

08.11.2018