Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Hohenhamelner Grüne zur Bürgermeisterwahl: „Können keine eindeutige Wahlempfehlung abgeben“
Kreis Peine Hohenhameln Hohenhamelner Grüne zur Bürgermeisterwahl: „Können keine eindeutige Wahlempfehlung abgeben“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:29 16.05.2014
Bei der Bürgermeisterwahl (25. Mai) geht es um den Einzug ins Rathaus. Quelle: A
Anzeige

„Leider ist zur kommenden Bürgermeisterwahl keine Podiumsdiskussion zustande gekommen“, bedauert Grünen-Politikerin Lisbeth Kunz. „Um uns trotzdem einen vergleichenden Eindruck zu verschaffen, haben wir alle drei Kandidaten umfassend interviewt.“ Kunz schildert: „Unser Ziel war eine eindeutige Wahlempfehlung, überraschender Weise können wir diese nicht ausgeben.“

Die bisherige Zusammenarbeit und Zuverlässigkeit von Lutz Erwig sowie das Klima innerhalb des Rathaus unter seiner Personalführung schätze man genauso wie das „erfrischende Engagement“ und die „Sachkenntnis insbesondere bei energiepolitischen Themen“ von Silke Weyberg. Für den parteilosen Heiner Goldbeck gibt es ebenfalls Lob: „Der kreative Gestaltungswille und der Mut von Heiner Goldbeck, ohne Partei im Rücken anzutreten, wurden positiv aufgenommen.“

Allerdings gebe es es in der Gesamtbilanz bei Goldbeck mehr Abweichungen von den Vorstellungen der Grünen als bei Erwig und Weyberg. Zu Goldbeck sagt Kunz weiter „Des Weiteren erwarten die Grünen von einem Bürgermeisterkandidaten vertiefte Sachkenntnisse in allen Themengebieten sowie das Wissen über die Funktionsweise und Möglichkeiten der Ratsgremien.“

js

Anzeige