Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Hohenhameln läutete die Adventszeit ein
Kreis Peine Hohenhameln Hohenhameln läutete die Adventszeit ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 02.12.2013
...während es im Dorfgemeinschaftshaus selbstgemachte Waren zu erstehen gab. Quelle: in
Anzeige

Von handgefertigter Seife bis hin zu Schmuck gab es eine Menge zu entdecken. Wer dem ungemütlichen Wetter ein Schnippchen schlagen wollte, konnte sich dort Mützen und warme Schals kaufen - natürlich handgenäht und selbst gestrickt. Eine andere Möglichkeit, sich warmzuhalten, gab es bei heißen Getränken auf dem Rathausplatz. Außerdem hatten Kulturverein und Bauhandwerker als Organisatoren einen Ofen aufgestellt, in dem Flammkuchen zubereitet wurden.

Schade fanden viele Eltern, dass das kurzfristig organisierte Kinderkarussell mit einem Absperrband versehen war. „Als die Schausteller am Morgen aufgebaut hatten, haben sie festgestellt, dass das Karussell einen Motorschaden hat“, sagte die stellvertretende Vorsitzende des Kulturvereins, Vera Braatz. In Sachen Fahrgeschäft hatten die Organisatoren dabei doppelt Pech - bereits der erste Schausteller, der ein Karussell zur Verfügung stellen sollte, hatte abgesagt. Insgesamt tat dies der Stimmung aber keinen Abbruch.

Am späten Nachmittag lud die katholische Kirche zum Verweilen, Mitsingen und Aufwärmen ein. Der Männergesangverein gab dort ein gutbesuchtes Konzert. Während früher die gesamte Hauptstraße mit Buden bestückt war, verteilen sich die Schauplätze des Adventsmarktes mittlerweile auf verschiedene Orte. Im Hof der Geschenkvitrine von Heinz Zahn gab der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr ebenfalls ein Konzert.

In den Abendstunden kamen viele Besucher vor allem auf den Rathausplatz, um sich dort mit Freunden und Nachbarn zu treffen und unter der mittlerweile 41 Kugeln zählenden Riesen-Lichterkette einige Stunden zu verbringen. Die Kameraden der Feuerwehr, die Glühwein ausschenkten, waren doppelt gefordert: Sie wurden zwischenzeitlich noch zu einem Verkehrsunfall an der Clauener Zuckerfabrik (PAZ berichtete) gerufen.

in

Bierbergen. In der vergangenen Woche tauchte in Bierbergen ein angeblich von der Gemeinde Hohenhameln initiiertes Bürgerbegehren auf, das aber gefälscht war (PAZ berichtete). Die Gemeinde hat Anzeige erstattet, die Polizei leitet den Vorgang an die zuständige Staatsanwaltschaft in Hildesheim weiter.

05.12.2013

Clauen. Bei einem Unfall auf der L 411 bei Clauen wurde am Samstagabend eine Frau (Anfang 20) aus Algermissen schwer verletzt. Die Fahrerin war um kurz nach 19 Uhr auf Höhe der Zuckerfabrik mit ihrem Smart von der Straße abgekommen und nach einer längeren Fahrt auf dem Grünstreifen frontal gegen einen Baum geprallt.

01.12.2013

Hohenhameln. Ihren Ärger über den Umgang mit den Folgen des Deponiebrandes in Stedum machten die Einwohner im Feuerwehrausschuss Hohenhameln deutlich. Hintergrund: Eine mit Müll gefüllte Deponiehalle war in Brand geraten.

02.12.2013
Anzeige