Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Wiedersehen nach 60 Jahren
Kreis Peine Hohenhameln Wiedersehen nach 60 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 20.03.2018
Neun ehemalige Schüler trafen sich zum Wiedersehen in Hohenhameln.   Quelle: Laura Wübbenhorst
Hohenhameln

 Auf den Tag genau vor 60 Jahren war die Übergabe ihrer Abschlusszeugnisse an der Kreismittelschule Hohenhameln, als sich jetzt die ehemaligen Schüler in dem Lokal „Zeitlos“ in Hohenhameln wiedertrafen.

Von den damaligen 21 Schülern waren neun beim Treffen anwesend. Ein paar seien leider bereits gestorben, die Übrigen konnten krankheitsbedingt nicht erscheinen, sagte Joachim Jacob, der gemeinsam mit Rita Birkholtz (geborene Schlicker) das Treffen organisiert hatte. Birkholtz, die mittlerweile in Hamburg lebt, ist es erfreulicherweise gelungen, jeden ihrer ehemaligen Mitschüler ausfindig zu machen und zu dem Treffen einzuladen.

Schon in der Vergangenheit gab es einige Treffen

Die Hälfte der nun Ende 70-Jährigen ist in der Region sesshaft geworden. Andere waren aus Frankfurt oder Bremen angereist. Etliche Klassentreffen wurden bereits in unregelmäßigen Abständen veranstaltet, zuletzt vor fünf Jahren. Zukünftig soll sich jedes Jahr zu diesem Datum in dem Lokal getroffen werden.

Bei diesem Treffen wurde zunächst gemeinsam Mittag gegessen. Anschließend bekamen die Schüler vom derzeitigen stellvertretenden Schulleiter Matthias Brandes eine Führung durch die heutige Hohenhamelner Realschule, danach wurde Kaffee getrunken.

Auch alte Fotos wurden angeschaut und herumgereicht. Zudem weckte man durch das sogenannte „Wanderbuch“ viele alte Erinnerungen. In dem Buch wurden alle Schullausflüge, Feste und andere Veranstaltungen der Jahre 1952 bis 1957 in sauberer Handschrift festgehalten und teilweise mit selbst gemalten Bildern ergänzt.

Die heutige Realschule gründete man 1952 als Kreismittelschule. „Es war schön, die Anfangszeit der Schule mitzuerleben, aber es wurden auch hohe Ansprüche im Vergleich zu anderen Schulen gestellt“, erinnert sich eine der ehemaligen Schülerinnen. Besonders schön an der Schulzeit seien die vielen Ausflüge gewesen, die für die damalige Zeit etwas Besonderes waren.

Von Laura Wübbenhorst

Mehrere Bäume und Büsche entfernte die Straßenmeisterei Ilsede kürzlich entlang der B 494 bei Clauen. Zum Nachteil der dort lebenden Tiere, wie die Bürgerinitiative (BI) für Umweltschutz in der Gemeinde Hohenhameln kritisiert. Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau hingegen erklärt: Die Maßnahme sei dringend nötig gewesen.

22.03.2018

Ein neuer Edeka-Lebensmittelmarkt soll in Hohenhameln entstehen. Der als Landesplanungsbehörde zuständige Regionalverband Großraum Braunschweig hat gegen das Vorhaben keine Bedenken. Der Gemeinderat hat am Donnerstag den Flächennutzungsplan entsprechend geändert.

17.03.2018

Am vergangenen Samstag trat der Kabarettist Uli Masuth im Kleinen Theater in Hohenhameln im mit 60 Besuchern ausverkauften Haus auf und forderte sein Publikum. Der Wahl-Weimaraner präsentierte sein aktuelles Programm „Mein Leben als ich“.

15.03.2018