Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Hohenhameln: Kleine Kaufmanns-Party auf der Bundesstraße
Kreis Peine Hohenhameln Hohenhameln: Kleine Kaufmanns-Party auf der Bundesstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:45 17.09.2009
Eine Hand voll Hohenhamelner Selbstständiger ging gestern spontan auf die Straße, um die freigegebene Ortsdurchfahrt zu feiern. Quelle: privat
Anzeige

Hohenhameln. Spontan-Party auf der Hohenhamelner Ortsdurchfahrt B 494: Nach elf Tagen Sperrung wegen Bauarbeiten haben jetzt wieder die Autofahrer freie Bahn – und die Selbstständigen hoffen auf gute Geschäfte. Sarkasmus schwang mit, als die Geschäftsleute auf die Freigabe der Straße anstießen. Unter Protest der Anlieger war die Ortsdurchfahrt im Bauabschnitt am 7. September gesperrt worden.

Die Landesbehörde für Verkehr und Straßenbau in Wolfenbüttel hatte ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Geschäfte und Privathäuser während der Bauphase erreichbar blieben. Existenzängste machen sich bei den Geschäftsleuten trotzdem breit. „Nun haben aber alle Anlieger die Sperrung überstanden und hoffen auf ein wiederbelebtes Einkaufsverhalten“, sagte Geschäftsfrau Iris Goldbeck.

„Nachdem die Arbeiten zur Sanierung der Ortsdurchfahrt weitestgehend abgeschlossen sind, hat die beauftragte Firma mit dem letzten Bauabschnitt, dem Umbau des Einmündungsbereichs der Weberstraße zur B 494, begonnen“, teilte gestern die Gemeinde mit.

Ab Montag, 21. September, werden die Weberstraße und die Straße „Im Hoken“ im Baustellenabschnitt für die Dauer von voraussichtlich 14 Tagen gesperrt. Im Zuge dieser Arbeiten wird die Breite der Weberstraße vor der evangelischen Kirche reduziert sowie die angrenzende Grünfläche vergrößert. Durch den teilweisen Rückbau und die Umgestaltung der Gehwege soll eine Verbesserung für den Fußgängerverkehr erreicht werden. „Weiterhin soll für die Straße ‚Im Hoken‘ eine eindeutigere Vorfahrtssituation geschaffen werden“, hieß es weiter.

Für in Richtung Peine abbiegende Lastwagen und Busse wird eine überfahrbare Fläche aus Natursteinpflaster angelegt, damit die angrenzende Grünfläche durch längere Fahrzeuge nicht überfahren wird. Zusätzlich werden für die Fußgänger an allen Gehwegen barrierefreie Übergänge geschaffen. Somit ist nach Abschluss der Arbeiten ein Überqueren der Fahrbahnen etwa mit Kinderwagen und Rollstühlen ohne störende Bordsteine und Schwellen möglich.

de

Großer Auftritt für junge Bands: Aus dem Dunkel des Probenraums raus ins Scheinwerferlicht auf die Bühne geht es für Nachwuchs-Musiker im November. Der Rübenrock-Wettbewerb startet zum dritten Mal in Folge, im vergangenen Jahr siegten Men behind the sun. Ab sofort läuft die Bewerbungsfrist.

17.09.2009

Anruf aus Berlin: „Wir haben über Sie in der Zeitung gelesen, machen Sie doch mit beim Wettbewerb ,Deutschland – Land der Ideen‘“. Als Gerhard Hummer aus Soßmar, Chef des gleichnamigen Kultursalons, dieses Telefonat entgegennahm, stand für ihn sofort fest, sich mit seinem Musik-Saal unterm Dach im eigenen Hause an der Aktion „365 Orte im Land der Ideen“ zu beteiligen. Am Sonnabend, 19. September, ist aber erst einmal Slawomir Saranok, ein Pianist aus Weißrussland, ab 20 Uhr in Soßmar zu Gast.

17.09.2009
Hohenhameln Bauhandwerksmeister-Tag Hohenhameln - Auf 500 Jahre Berufserfahrung bauen

Die Meister gehen auf die Straße, genauer gesagt, die BauHandwerksmeister aus Hohenhameln: Am Sonntag, 20. September, stellen sie sich und ihre Leistungen von 11 bis 18 Uhr unter dem Motto „500 Jahre Berufserfahrung“ bei der Schau auf der Ziegeleistraße vor. Ein Unterhaltungsprogramm gibt es auch.

16.09.2009
Anzeige