Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Infrastruktur soll trotz Haushalts-Defizit ausgebaut werden
Kreis Peine Hohenhameln Infrastruktur soll trotz Haushalts-Defizit ausgebaut werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 30.12.2018
Der Rathausplatz, auf dem auch der Wochenmarkt stattfindet, soll saniert werden. Quelle: Archiv
Hohenhameln

„Wie in den Vorjahren werden wir auch 2019 wieder in die gemeindliche Infrastruktur und deren Erhalt investieren. Dazu hat der Gemeinderat beschlossen, die Grundsteuern um 50 Prozent zu erhöhen. Im Gegenzug fallen zukünftig die Straßenausbaubeiträge weg, die weiteren Mehreinnahmen kommen dem Haushalt zugute.

Hierdurch wollen wir in den nächsten Jahren regelmäßig 1,2 Millionen Euro in Erhalt und Sanierung unserer Straßen investieren. Auch die Instandhaltung der gemeindlichen Liegenschaften nimmt einen großen Posten im Haushalt ein.

Rathausplatz-Sanierung könnte erfolgen

Sollten die beantragten Fördermittel in Höhe von 63 Prozent der Gesamtkosten fließen, könnte ein Umbau beziehungsweise eine Sanierung des Rathausplatzes erfolgen. Zusammen mit dem Abriss der ehemaligen Gaststätte Busse und dem dort vorgesehenen Neubau könnte ein attraktiver Ortsmittelpunkt gestaltet werden. Bei der Neugestaltung sollen auch die maroden Stromleitungen ersetzt und eine Elektro-Ladesäule installiert werden. Auch für die Sanierung des Abzweiges der Straße ,Im Hoken’ sind Fördermittel beantragt. Ohne deren Bewilligung können wir die Maßnahmen nicht durchführen.

Das Planverfahren zur Errichtung eines neuen Edeka-Marktes im Kernort ist abgeschlossen, nach Vorliegen der Baugenehmigung kann mit dem Bau begonnen werden. Die Planungen für das brachliegende ,Steinbach-Gelände’ sind angelaufen. Dort soll ein Wohnquartier für Jung und Alt inklusive Kindertagesstätte entstehen.

Bauplatz-Ausweisung ist vorgesehen

Die Ausweisung weiterer Bauplätze ist ebenso vorgesehen wie die Erweiterung des Gewerbegebietes ,Pfingstanger’. Im Mehrumer Industriegebiet ,Ackerköpfe’ sind sämtliche Flächen verkauft. Es gilt zu überlegen, wie wir dort weitermachen wollen. Dabei spielt auch die Zukunft des Kraftwerks eine entscheidende Rolle. Auf hinter dem Kraftwerk liegenden Flächen plant die Firma Tennet derzeit ein großes Umspannwerk.

Für die Ortswehr Equord wird ein neues Fahrzeug beschafft, das Tanklöschfahrzeug für die Ortswehr Mehrum soll demnächst ausgeliefert werden.

Unter anderem durch stetig steigende Fehlbeträge im Kita- und Krippenbereich, Ganztagsschule sowie hohe investitionsbedingte Abschreibungen können wir unseren Haushalt nicht ausgleichen. Mit der Kreisumlage in Höhe von rund 5,7 Millionen Euro und dem Defizit der Kita-Betreuung sind bereits etwa 60 Prozent unseres Haushaltes verausgabt. Neben dem Landkreis sind hier Bund und Land gefordert, den Kommunen die notwendigen Mittel für die Aufgaben bereitzustellen, die wir in deren Auftrag wahrnehmen.“

Hohenhameln in Zahlen

Einwohner (2017) 2018

gesamt (9188) 9211

mit Nebenwohnsitz(588) 581

männlich (4598) 4611

weiblich (4590) 4600

bis 3 Jahre (315) 349

4 bis 6 Jahre (247) 272

7 bis 20 Jahre (1337) 1299

21 bis 60 Jahre (4805) 4784

über 60 Jahre (2484) 2507

Ausländer (425) 481

Bierbergen (813) 841

Bründeln (165) 158

Clauen (1009) 987

Equord (826) 812

Harber (427) 423

Hohenhameln (3308) 3359

Mehrum (1079) 1095

Ohlum (253) 257

Rötzum (61) 61

Soßmar (727) 712

Stedum-Bekum (502) 506

Politik: Sitzverteilung im Rat

SPD 12, CDU 8, Grüne 2, FDP 2, Einzelbewerber 1

Finanzen

Pro-Kopf-Verschuldung

(522,53) 745,06 Euro

Gewerbesteuer

(4 273 957) 3 754 834 Euro

Schülerzahlen

GS Hohenhameln 209

GS Clauen 65

Plätze für Kiga/Kita/Krippe

Kita Bierbergen 2 Gruppen

Kita Clauen 3 Gruppen

Kita Equord 4 Gruppen

Kita Hohenhameln 6 Gruppen

Kita Mehrum 2 Gruppen

Krippe Soßmar 1 Gruppe

Gesamt: 90 Krippen- und 257 Kindergarten-Plätze

Von Mirja Polereich und Dennis Nobbe

Ein Autofahrer ist bei einem Unfall in Hohenhameln lebensgefährlich verletzt worden. Der 33-Jährige war am Mittwochmorgen mit seinem Auto aus bislang ungeklärten Umständen von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

29.12.2018

Gedichte, Posaunen- und Zwergenchor, Lustiges und Besinnliches: Die Weihnachtsfeier des Mehrumer Ortsrates sorgte für abwechslungsreiche und stimmungsvolle Stunden.

25.12.2018

Vorlesetag an der Realschule Hohenhameln: Während einige Schüler in der Schule und in Kindergärten vorlasen, gab es auch eine besondere Lesung: Mit Melina Bräutigam besuchte eine Ehemalige die Schule – im Gepäck hatte sie ihr frisch gedrucktes Buch „Born in Trouble“.

25.12.2018