Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Historischer Dorfspaziergang rief Erinnerungen wach

Hohenhameln Historischer Dorfspaziergang rief Erinnerungen wach

Hohenhameln. Bei einem Spaziergang durch ihr Dorf haben Hohenhamelner Geschichten und Anekdoten ausgetauscht. Unter dem Motto "Unser Dorf früher und heute" hatte der Heimatverein zu der Unternehmung eingeladen.

Voriger Artikel
Fahrrad-Pilger machten in Bierbergen Station
Nächster Artikel
Feuerwehr rettet Leben - auf etwas andere Art

Etwa 30 Hohenhamelner spazierten durchs Dorf. Los ging es am Schützenplatz, der sich im Lauf der Jahrzehnte sehr verändert hat.

Quelle: rb

„Wir wollen damit Erinnerungen wecken und Informationen über unsere Dorfgeschichte weitergeben“, sagte der Vereinsvorsitzende Otto Köhler.

Rund 30 Ortsansässige waren der Einladung gefolgt und marschierten gemeinsam durch Hohenhameln. Startpunkt und gleichzeitig die erste von etwa 14 Stationen war der Schützenplatz: Schon dort zeigte sich, dass sich im Ort mit der Zeit einiges verändert hat. „Hier war früher die Zuckerfabrik und der Bahnhof“, erklärte Köhler. Das Fabrikgebäude und der Lokschuppen stehen noch, die Schienen sind verschwunden. „Die lagen abgesenkt im Boden und rundherum waren Wiesen“, erinnerte sich Marianne Kauers-Theunert, deren Familie seit 200 Jahren in Hohenhameln ansässig ist. Noch heute stehen Weißdornhecken ein Stück weit entlang der ehemaligen Bahnlinie. „Sie mussten damals gepflanzt werden, so war die Auflage für die Schienen, sie sind über 100 Jahre alt“, sagte Kauers-Theunert.

Weiter ging der Spaziergang unter anderem an den alten Klärteichen und ehemaligen Schlichthäusern vorbei. „Das waren früher die Armenhäuser der Gemeinde“, erläuterte Köhler. Auch der Sportplatz, die alten Schlosser-Werkstätten und die Schule standen auf dem Programm.

Der gemeinsame Gang durchs Dorf erfüllte seinen Zweck: Die verschiedenen Häuser, Plätze und Straßenecken riefen viele Erinnerungen wach - gerade bei den älteren Teilnehmern, die sich rege miteinander austauschten.

„Wir konnten leider nicht durch das ganze Dorf gehen“, sagte Köhler. Im Herbst soll deshalb der zweite Teil folgen.

ck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr