Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Hiltrud Schwedtje las Geschichten in der Laurentius-Kirche
Kreis Peine Hohenhameln Hiltrud Schwedtje las Geschichten in der Laurentius-Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 18.12.2013
Hiltrud Schwedtje las Märchen von Oscar Wilde. Quelle: im

Auch 15 Jahre nach der Ehe mit dem SPD-Politiker nutzt Hiltrud Schwedtje, auch bekannt unter ihrem Kosenamen „Hillu“, noch ihren Prominentenstatus. Aber nicht für eigennützige Zwecke, sondern um Gutes zu tun. Auf Einladung der evangelischen Laurentius-Stiftung las die 65-Jährige nun vor gut 80 Besuchern in der Hohenhamelner Kirche. Eher unbekannte Werke des irischen Schriftstellers Oscar Wilde, der zwischen 1854 und 1900 lebte, hatte sie mit gebracht.

Das abgedunkelte Gotteshaus strahlte im Licht zahlreicher Teelichter, die die Gäste an ihren Plätzen hatten, als Pastor Hans Schweda die Anwesenden begrüßte. Für den musikalischen Rahmen sorgten beim Leseabend zunächst Christopher Kleeberg am Spinett und Robert Fere-Warmboldt mit der Alt-Flöte, später der Männergesangverein Hohenhameln mit adventlichen Stücken.

Der Höhepunkt war beim Leseabend Hiltrud Schwedte, der die zahlreichen Zuhörer in der Kirche vom ersten Satz an gespannt zuhörten. Unter anderem bei Wildes Märchen „Der glückliche Prinz“, das der Autor im Jahr 1888 eigens für seine Kinder geschrieben hatte. Fast biblisch sind die Gleichnisse der Geschichte, bewegend ist sie und für Barmherzigkeit werbend. „In der Kirche herrschte eine ganz tolle Stimmung: anheimelnd und besinnlich. So wie man sich weihnachtliche Stimmung vorstellt“, sagt Uta Hilker von der Stiftung.

js