Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Helmut Lange zum Landesehrenchorleiter gewählt

Hohenhameln Helmut Lange zum Landesehrenchorleiter gewählt

22 Jahre lang war Helmut Lange aus Hohenhameln bereits Landeschorleiter, nun wurde er in das Amt des Landesehrenchorleiters gewählt.

Voriger Artikel
Uneinigkeit über Sinn der geplanten IGS
Nächster Artikel
Diebesbande wurde verurteilt

Helmut Lange vor der Realschule Hohenhameln, an der er 35 Jahre lang unterrichtete.

Quelle: Lara Krämer

Hohenhameln. 22 Jahre lang war Helmut Lange aus Hohenhameln bereits Landeschorleiter, nun wurde er Landesehrenchorleiter. „In dieses Amt wird man von den Delegierten aus ganz Niedersachsen auf der alle zwei Jahre stattfindenden Versammlung gewählt“, erklärte der ehemalige Lehrer.

Gewählt werde das gesamte Präsidium. Die Aufgabe eines Landeschorleiters beziehungsweise des Landesehrenchorleiters sei es, den Präsidenten in allen musikalischen Fragen zu beraten, so Lange. „Einen Chor leite ich jetzt auch nicht mehr“, sagte Lange und fügte hinzu: „Ich widme mich mehr der Chorleiter- und Mentorenausbildung.“

Außerdem unterstütze er andere Chöre vor Ort. „Dazu gehört, dass ich zur Chorprobe fahre und in Absprache mit dem Chorleiter dem Chor bei verschiedenen Dinge helfe. Zum Beispiel bei der Stimmbildung oder auch bei der Zusammenstellung eines Konzertprogramms.“

Gemeinsam mit seinen Chören war Helmut Lange auch oft unterwegs. „Wir waren nicht nur in Europa, sondern auch in Israel. Dort haben wir als Vertreter Europas beim Eröffnungskonzert des Weltchortreffens ,Zimriya‘ 1995 in Tel Aviv teilgenommen.“

Während der 35 Jahre, die er als Lehrer an der Realschule Hohenhameln unterrichtete, leitete er seit 1976 auch den Schulchor. „Da waren immer über hundert Schüler mit dabei, das entsprach etwa 25 Prozent der ganzen Schülerschaft“, betonte Lange. Mit seinen Schülern reiste er 30 Jahre lang zum deutsch-finnischen Austausch nach Finnland. Eine weitere Aktivität waren die Theaterreisen zu verschiedenen Musiktheatern in Deutschland.

„Insgesamt habe ich 14 Länder mit den Chören bereist. Das hat mir immer viel Spaß gemacht, denn die Arbeit mit jungen Leuten hält einen selbst auch jung“, sagte Helmut Lange. Ans Aufhören denkt er nicht: „Ich will weitermachen, so lange der liebe Gott mich lässt. Oder zumindest so lange, bis ich es nicht mehr schaffe, andere zu motivieren.“

Von Lara Krämer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

09d9fea8-cea9-11e7-85d4-3caaf6b0da6d
Peiner Wirtschaftsspiegel bei Baustoff Brandes präsentiert

Rund 100 geladene Gäste aus Wirtschaft und Politik nahmen in den Räumlichkeiten des Unternehmens Baustoff Brandes an der Vorstellung des Peiner Wirtschaftsspiegels teil.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr