Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Hauptschule-Hohenhameln: Lehrerversorgung jetzt gesichert
Kreis Peine Hohenhameln Hauptschule-Hohenhameln: Lehrerversorgung jetzt gesichert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 06.09.2018
Von links: Marion Övermöhle-Mühlbach, Christian Kröplin, Schulleiter Matthias Müller, Hans-Werner Fechner und Christoph Plett. Quelle: Kerstin Wosnitza
Anzeige
Hohenhameln

An der Hauptschule Hohenhameln fehlten in den ersten Wochen dieses Schuljahres so viele Lehrerstunden, dass am vergangenen Freitag für eine Schulklasse komplett der Unterricht ausfiel. Die PAZ hat das in einem Bericht aufgegriffen. Daraufhin hat sich der CDU-Landtagsabgeordnete Christoph Plett mit dem Schulleiter Matthias Müller kurzfristig zu einem Gespräch verabredet.

„Ich möchte aus erster Hand erfahren, wo der Schuh drückt“, sagte Plett gegenüber der PAZ. Mit dabei waren Marion Övermöhle-Mühlbach, Hans-Werner Fechner und Christian Kröplin als CDU-Vertreter auf Kreis- und Gemeindeebene.

Hauptschulen haben es schwer, Lehrer zu finden

Am Donnerstag fand das Treffen statt. Der Schulleiter Matthias Müller stellte zunächst noch einmal das grundsätzliche Problem dar: „Bei uns waren zwar zwei Lehrerstellen ausgeschrieben, es gab aber überhaupt nur einen Bewerber – und der hat sich letztlich für eine andere Schule entschieden. Die Situation ist im Moment so, dass die Lehrer sich Stellen aussuchen können“, so Müller. Und Hauptschulen hätten es generell schwer, Lehrkräfte zu finden – unter anderem wegen der schlechteren Bezahlung.

Abordnungen nur für ein Jahr

Für den Moment sei an der Hauptschule Hohenhameln das Problem gelöst, denn die versprochenen Abordnungen seien mittlerweile verfügbar. Damit ist die Grundversorgung sichergestellt. „Da diese Regelung aber nur für ein Schuljahr gilt, stehen die Schulen immer wieder vor demselben Problem“, machte Müller deutlich.

Im Verlauf des Gesprächs kam noch ein ganz anderes Thema zur Sprache: die Inklusion – beziehungsweise die derzeitige Umsetzung. An der Hauptschule Hohenhameln gibt es derzeit 114 Schüler. 19 davon haben einen sonderpädagogischem Förderbedarf, der ganz unterschiedliche Ursachen hat. Hauptschullehrer sind dafür nicht ausreichend ausgebildet.

Förderlehrerstunden fehlen

Für jedes Kind mit besonderem Förderbedarf gibt es rechnerisch etwa drei Förderlehrerstunden. Zu wenig, wie die Konrektorin Sabine Kappermann zu bedenken gab, denn die Kinder verbringen ja sehr viel mehr Zeit im Unterricht. Der Schule stünden auf dem Papier 67,5 Förderschulstunden zu. Tatsächlich zur Verfügung stehen aber nur 30 Stunden. Auch hier sei der Grund Personalmangel.

Von Kerstin Wosnitza

Die Kreisstraße 34 zwischen Bierbergen und Stedum-Bekum wird ab kommenden Montag wegen Bauarbeiten voll gesperrt. Die Straße wird auf einer Länge von etwa 3000 Metern ausgebaut. Das dauert voraussichtlich bis April 2019.

06.09.2018

Bei Bauarbeiten wurde in Hohenhameln am Mittwochmorgen eine Gasleitung beschädigt. Wegen der Explosionsgefahr wurde der Verkehr weiträumig umgeleitet.

05.09.2018

Die Biogasanlage in Mehrum wird verkauft. Der bisherige Besitzer BayWa r.e. veräußert sie an die Evergaz Deutschland GmbH. Die Zusammenarbeit mit den bisherigen Partnern aus der Landwirtschaft soll langfristig fortgesetzt werden.

07.09.2018
Anzeige