Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Handgranate entpuppte sich als ungefährlich

Hohenhameln Handgranate entpuppte sich als ungefährlich

Hohenhameln/Stedum. Bei der Handgranate, die am Dienstagmorgen auf dem Gelände des Wertstoffhofes in Stedum gefunden worden ist, handelt es sich um einen „Dummy“. Das haben gestern Untersuchungen des Bundeskriminalamtes (BKA) ergeben.

Voriger Artikel
Daphne De Luxe begeisterte das Publikum
Nächster Artikel
Stiftung: Fast 30.000 Euro von Landeskirche

Die Polizei hat jetzt Infos zur Handgranate herausgegeben.

Quelle: Archiv

Die Attrappe der russischen Splittergranate war beim Sortieren von Altpapier entdeckt worden (PAZ berichtete).

Die Kriegswaffe lag in einem blauen Sack, in dem sich auch Papier befand. Die Mitarbeiter alarmierten die Polizei, und die wiederum informierte den Kampfmittelbeseitigungsdienst. „Auch das Bundeskriminalamt (BKA) ist in die Ermittlungen eingeschaltet, die aber federführend in Peine laufen“, sagte Peines Polizei-Sprecher Peter Rathai.

Die Untersuchung des BKA hat ergeben, dass die Handgrante weder einen Zünder noch Sprengstoff enthielt und somit völlig ungefährlich gewesen ist.

„Eigentlich handelt es sich nur um Schrott, der jedoch auch nicht ins Altpapier gehört“, sagte Rathai. Die Ermittlungen der Polizei werden nun eingestellt. Andernfalls hätten die Beamten vor einer Sisyphos-Arbeit gestanden. „Wir müssten erst klären, auf welcher Tour die blauen Säcke in den Abfall geraten sind. Dann könnten wir den Ort einkreisen, an dem die Granate auf den Wagen der PEG gekommen ist.“

pif

Der Text wurde aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr