Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Hallenbad-Förderverein feiert sein Zehnjähriges

Mehrum Hallenbad-Förderverein feiert sein Zehnjähriges

Seit zehn Jahren kümmert sich der Förderverein des Hallenbades Mehrum mit Sachmitteln und Geldern um die Erhaltung und Sanierung des Auebades. Vor der Gründung des Fördervereins hatte das Auebad allerdings kurz vor der Schließung gestanden.

Voriger Artikel
Elke Winter begeisterte im Kleinen Theater
Nächster Artikel
Alex Parker spielt Hits von Udo Jürgens

Vorfreude auf die neue Saison im Hallenbad Mehrum: Ludwig Parth (Schriftwart), Sabine Howind (2. Vorsitzende), Ekhard Wenzel (1. Vorsitzender) und Heike Aumann (Kassenwartin) vom Förderverein (v.l.n.r.).

Quelle: Lena Brandes

Mehrum.  Bevor 2006 der derzeitige Bürgermeister Hohenhamelns, Lutz Erwig, sein Amt antrat, wollte sein Vorgänger das Hallenbad in Mehrum schließen. Erwig versprach, im Falle seiner Wahl das Auebad zu erhalten – unter der Voraussetzung, dass die Bürger das Vorhaben unterstützen. Nach dem Amtsantritt Erwigs im Jahr 2006 wurde 2007 ein Förderverein gegründet, um die Sponsoren bei der Renovierung des Auebades zu unterstützen.

„Es ist wichtig, das Hallenbad zu erhalten, da die Schwimmvereine dort ihre Trainingsstätte haben und die Nachfrage nach Schwimmkursen sehr groß ist“, erklärte Ekhard Wenzel, erster Vorsitzender des Fördervereins, beim Gespräch mit der PAZ.

Mittlerweile zählt der Verein 81 Mitglieder, die über die Jahre hinweg einen großen Anteil an der Erhaltung des Mehrumer Hallenbades hatten. Nach einem Brand im Auebad im Jahr 2007 sammelte der Verein Fördermittel, um die aufwendige Sanierung zu ermöglichen.

Zuletzt musste das Nichtschwimmerbecken erneuert werden, da sich einige Fliesen gelöst hatten.

Auch für die Gestaltung des Außenbereiches sammelte der Verein Gelder. Aber er hat noch eine weitere Aufgabe übernommen: Neben der Generierung von Fördermitteln aus Mitgliedsbeiträgen und über Sponsoring ermöglicht der Förderverein an Feiertagen Sonderöffnungen des Hallenbades und organisiert Kinderspieltage.

Laut Wenzel wünscht sich der Verein den Bau einer Sauna im Schwimmbad. Durch die aufwendigen Reparaturarbeiten sei diese Veränderung in nächster Zeit aber leider nicht möglich, so Wenzel.

Erwig ist von der Zusammenarbeit zwischen Förderverein und der Gemeinde begeistert. „Es wäre allerdings wünschenswert, dass noch mehr Bürger den Förderverein unterstützen“, sagte der Bürgermeister.

Von Lena Brandes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

09d9fea8-cea9-11e7-85d4-3caaf6b0da6d
Peiner Wirtschaftsspiegel bei Baustoff Brandes präsentiert

Rund 100 geladene Gäste aus Wirtschaft und Politik nahmen in den Räumlichkeiten des Unternehmens Baustoff Brandes an der Vorstellung des Peiner Wirtschaftsspiegels teil.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr