Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Großartiger Konzertabend in Hummers Kultursalon
Kreis Peine Hohenhameln Großartiger Konzertabend in Hummers Kultursalon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 05.10.2018
Unter dem heimeligen Spitzbogen von Hummers Kultursalon musizierte das Duo Sayaka Schmuck (Klarinette) und Andreas Hering (Klavier) engagiert und begeisternd. Quelle: Helmut Lange
Soßmar

„Die kulturelle Geburtstagsfeier unseres Kultursalons wird mit dem heutigen Konzert würdig eröffnet.“ Mit Recht kann Geburtshelfer und ideenreicher Initiator Gerhard Hummer in seiner Begrüßung stolz auf eine 25-jährige Geschichte dieser musischen „Perle im Landkreis Peine“ – und weit darüber hinaus – zurückblicken.

Auftakt zu vierteiliger Konzertreihe

Zu Beginn dieser vierteiligen Konzertreihe musizierte mit Sayaka Schmuck (Klarinette) und Andreas Hering (Klavier) ein vortreffliches Instrumental-Duo, das solistisch bei internationalen Wettbewerben bereits vielfach preisgekrönt wurde.

Kammermusikalische Intimität auf höchstem Niveau

Ihr programmatischer Bogen „Von Klassik bis Jazz“ demonstrierte denn auch ihre literarische Bandbreite, wobei jedes einzelne Werk – zumal im holzgetäfelten, heimeligen Spitzbogen-Salon – kammermusikalische Intimität auf höchstem musikalischen Niveau atmete.

In den klassischen beziehungsweise romantischen Stücken von Mozart, Brahms und Reger musizierte das Duo in perfekter Abgestimmtheit: Die dynamischen Spannweiten ergänzten prächtig einander, selbst kleine agogische Veränderungen gelangen wie aus einem Guss.

Ansatz- und atemtechnisch wusste Sayaka Schmuck zu überzeugen, ihr elegisches Ausmusizieren auch gerade längerer Phrasen faszinierte. Makellos bot dabei dienend und doch eigenständig Andreas Hering sein versiertes Klavierspiel an, das er zudem in drei solistischen Beiträgen nachhaltig unterstrich.

Bei den Programm-Alternativen unter anderem von George Gershwin gesellte sich im Instrumentalspiel zur bravourösen Spieltechnik eine begeisternde rhythmische Prägnanz hinzu. Die Anklänge an den argentinischen Tango und die jiddische Folklore waren getragen von überzeugender Authentizität und belebender Spielfreude.

„Hummelflug“ krönte Spitzenleistungen

Zu drei Zugaben verführte das Publikum die beiden Künstler; und der „Hummelflug“ von Rimski-Korsakow krönte dabei sogar noch die erlebten Spitzenleistungen dieses großartigen Konzertabends.

Weitere Termine

Das weitere Jubiläumsprogramm:

Samstag, 3. November, ab 20 Uhr: Soloabend mit der erst elf Jahre alten russischen Pianistin Alexandra Dovgan. (Ausverkauft, Restkarten/Rückläufer gegebenenfalls telefonisch erfragen.)

Samstag, 17. November, ab 20 Uhr: Duo Elisabeth Kufferath (Violine) und Tanja Tetzlaff (Violoncello).

Samstag, 1. Dezember, ab 20 Uhr: Solo-Abend auf zwei Instrumenten mit Elena Gaponenko (Klavier und Violoncello).

Karten nachfragen oder reservieren unter 05128/4772.

Von Helmut Lange

Hohenhameln Kindertagesstädte „Klein Lummerland“ - Nächstes Elterncafé in Hohenhameln

Ende Oktober findet in der Kindertagesstädte „Klein Lummerland“ das nächste Elterncafé in Hohenhameln statt.

01.10.2018

Die Kirchengemeinde reagiert auf die Diskussion über das Insektensterben: Ein Blühstreifen und ein Staudenbeet sollen den kleinen Tieren Nahrung geben. Für die Umsetzung gab es ehrenamtliche Unterstützung.

01.10.2018

Eine große Suchaktion hat das Verschwinden eines Kindes in Hohenhameln ausgelöst. Polizei und Feuerwehr waren im Einsatz.

03.10.2018