Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Gewaltfrei durch den Schulalltag
Kreis Peine Hohenhameln Gewaltfrei durch den Schulalltag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 07.03.2016
Gewaltprävention in der Grundschule Hohenhameln: Andrej Demler zeigte Schülern, wie sie Konflikte erkennen und vermeiden können. Quelle: oh

Andrej Demler, erfahrener Kampfsportler und Trainer des Vereins „Gewaltfrei lernen“, zeigte den Schülern, wie sie Konflikte erkennen und vermeiden können.

„Halt, stopp! Fass mich nicht an!“ - diese Worte waren in der Aula der Grundschule während des Trainings häufiger zu hören. Mit festem Blick warnten die Grundschüler ihre Widersacher. Warnend streckten sie die Handflächen nach vorne und signalisierten deutlich eine Grenze.

„Andrej Demler war als Trainer knapp drei Wochen bei uns an der Schule und leitete die Jungen und Mädchen zu wortstarken und körperlich geschickten Reaktionen bei Konfliktsituationen mit Gleichaltrigen an. Er zeigte und erprobte mit den Kindern sinnvolle Verhaltensalternativen zum Schlagen und Beleidigen“, erklärt Schulleiterin Birgit Nave-Wolpers. In zahlreichen Bewegungs- und Rollenspielen lernten die Kinder Kooperation, Fairness, Teamfähigkeit, Körperhaltung und spezifische Reaktionen bei sprachlichen Beleidigungen oder körperlichen Schikanen.

Die Kolleginnen erhielten bei einer intensiven Fortbildung Informationen zum Umgang mit Konflikten und Streitereien zwischen den Kindern, damit die vermittelten Inhalte auch über das Training hinaus im Schulleben verankert werden können.

„Einen weiteren Baustein zur nachhaltigen Umsetzung des Projektes stellte der Elternabend dar, bei dem das Konzept des Projektes ‚Gewaltfrei lernen‘vorgestellt wurde“, so Nave-Wolpers.

In der Schule wird nun ein Konzept zur Gewaltprävention erarbeitet. Eine Fortsetzung und Auffrischung dieses Projektes ist im Rhythmus von zwei Jahren vorgesehen. Rektorin Nave-Wolpers hofft somit auf eine Teilnahme und vertiefende Wiederholung aller Schülerinnen und Schüler während der Grundschulzeit.

Das komplette Schülertraining konnte dank Sponsoren finanziert werden. Geld gab es von der Apotheke Hohenhameln, dem DRK Peine, dem Förderverein der Grundschule Hohenhameln/Clauen, dem Kraftwerk Mehrum, der Kreissparkasse Peine und der Firma Nordzucker.

wos

Stedum. Zwei Jahre nach dem Großbrand auf dem Gelände der Peiner Entsorgungsgesellschaft (PEG) ist die von dem Feuer betroffene Halle abgerissen worden. Das bestätigte Geschäftsführer Olaf Eckardt auf PAZ-Anfrage.

04.03.2016

Hohenhameln. „Wir können es kaum fassen, dass die ganze Sache jetzt so endet. Bis zuletzt haben wir die Hoffnung nicht aufgegeben, dass sich eine Lösung findet“, sagte Karla Steinbach - bis vor Kurzem Geschäftsführerin des Nussknacker-Herstellers Steinbach - zur Insolvenz und dem Verkauf des traditionsreichen Familienunternehmens.

04.03.2016

Kreis Peine. Die Vorrang-Gebiete für Windenergie-Nutzung in den Ortschaften Oelerse, Bierbergen, Mehrum und Groß Lafferde verändern sich. Das ist das Ergebnis der Prüfung durch den Zweckverband Großraum Braunschweig (ZGB) im Zuge des Verfahrens zur Weiterentwicklung der Windenergie-Nutzung.

02.03.2016