Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Gemeinde plant neues Baugebiet „Am Schildbaum“ in Hohenhameln
Kreis Peine Hohenhameln Gemeinde plant neues Baugebiet „Am Schildbaum“ in Hohenhameln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 10.08.2018
Hier soll das neue Baugebiet in Hohenhameln entstehen. Quelle: Antje Ehlers
Hohenhameln

Bauland ist derzeit heiß begehrt: So auch in Hohenhameln. Hier erfährt man, wo es in der Gemeinde Bauland gibt und was es kostet.

In der Gemeinde Hohenhameln gibt es zurzeit noch zwei freie Bauplätze für Einzel- oder Doppelhäuser in der Ortschaft Mehrum. Im Baugebiet „Mehrkamp“ besteht eine Bebauungsfrist von drei Jahren. Der Kaufpreis beträgt 57,96 Euro pro Quadratmeter zuzüglich Anschlusskosten.

In Soßmar soll gebaut werden

Zudem plant die Gemeinde Hohenhameln seit längerem einen zweiten Bauabschnitt im Baugebiet „An der Beeke“ in der Ortschaft Soßmar. Die elf Grundstücke in nördlicher Ortsrandlage werden für knapp 64 Euro pro Quadratmeter zur Verfügung stehen und können mit Einzel- sowie Doppelhäusern bebaut werden.

Der Beginn der Erschließungsarbeiten musste wiederholt verschoben werden, da dort geschützte Feldhamster vorkommen. Ein Zeitpunkt für die Vermarktung ist damit offen.

50 Grundstücke in Hohenhameln

In Planung ist das Wohnbaugebiet direkt in Hohenhameln „Am Schildbaum“. Das Baugebiet soll am südöstlichen Ortsrand liegen, ein Beschluss über den Bebauungsplan wird momentan vorbereitet.

Zeitpunkt der Erschließung wie auch Kaufpreis sind offen. Die Größen der etwa 50 Grundstücke für Einzel- und Doppelhäuser liegen voraussichtlich zwischen 600 und 800 Quadratmetern. Bauwillige können sich in eine Interessentenliste eintragen lassen.

„Harzblick II“ heißt das Neubaugebiet am südlichen Ortsrand von Clauen. Anbieter ist hier die Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine. Der Quadratmeterpreis für Bauland liegt unter 80 Euro, ohne Hausbaubindung.

Von Mirja Polreich

Feuerwehr und Technisches Hilfswerk hatten am Dienstag in Sievershausen einen Großeinsatz: Nach einem Fahrfehler stieß der Anhänger eines Lkw-Gespanns gegen das Baugerüst an einem Gebäude. Gerüst und Fassade drohten einzustürzen.

08.08.2018

Falsche Polizisten trieben in den Gemeinden Wendeburg und Hohenhameln ihr Unwesen. „Die Täter gaben sich als Polizeibeamte der jeweiligen Dienststellen aus“, berichtet die Peiner Polizeisprecherin Stephanie Schmidt. Sie gibt wichtige Tipps, wie man sich bei solchen Anrufen verhalten soll.

08.08.2018

Werden die Straßenausbau-Beiträge in Hohenhameln abgeschafft? Schon in der nächsten Ratssitzung im September könnte dazu eine Entscheidung fallen.

08.08.2018