Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeinde lässt Straßendecken erneuern

Hohenhameln Gemeinde lässt Straßendecken erneuern

Noch kurz vor Weihnachten wird alles neu auf den Hohenhamelner Straßen: Die Gemeinde lässt in mehreren Ortschaften Straßendecken erneuern. Die Kosten belaufen sich auf rund 160  000 Euro.

Voriger Artikel
Ehrung mit Seltenheitswert
Nächster Artikel
18-Jähriger landet mit Pkw auf dem Acker

In Hohenhameln sollen in den kommenden Wochen mehrere Straßen saniert werden. Die Arbeiten haben bereits begonnen
 

Quelle: Gemeinde Hohenhameln

Hohenhameln. Noch kurz vor Weihnachten wird alles neu auf den Hohenhamelner Straßen: Die Gemeinde lässt in mehreren Ortschaften Straßendecken erneuern. Die Kosten belaufen sich auf rund 160 000 Euro.

Aktuell bearbeitet werden die Pommernstraße und der Rübezahlweg in Hohenhameln. Eine Asphaltfräse fährt im ersten Arbeitsschritt über die alte Decke und fräst diese etwa vier Zentimeter tief ab. Über ein Förderband wird das Fräsgut direkt auf einen Lastwagen geladen und abgefahren. Anschließend wird die Straße gereinigt und mit einer Haftbrücke versehen. Gossen, Einfassungen und Schachtabdeckungen werden stellenweise nachreguliert. Zum Schluss wird die neue Asphaltdecke eingebaut.

Ebenfalls erneuert werden auch die Straßen Alter Kirchweg in Hohenhameln, Weißestiegsfeld in Mehrum und Am Pflanzgarten in Equord. Die betroffenen Anwohner sollen über den genauen Zeitpunkt der Baumaßnahme per Briefkasteneinwurf informiert werden. Bereits einige Tage vorher wird ein Parkverbot in der jeweiligen Straße ausgewiesen. Die eigentliche Baumaßnahme innerhalb der jeweiligen Straße soll innerhalb weniger Tage abgeschlossen sein.

„Es handelt sich um normale Straßenunterhaltungsmaßnahmen. Insgesamt haben wir dafür dieses Jahr 550 000 Euro im Haushalt bereit gestellt“, erklärt Hohenhamelns Bürgermeister Lutz Erwig (SPD). Die Arbeiten in den fünf Straßen kosten rund 160 000 Euro. Die Anwohner werden nicht an den Kosten beteiligt.

Bereits Mitte des Jahres hatte die Verwaltung die Arbeiten ausgeschrieben, doch erst jetzt wurde mit der Sanierung begonnen. Hintergrund sei die Auslastung der Unternehmen mit Aufträgen. Die Gemeinde Hohenhameln bittet die Anwohner um Verständnis für die Unannehmlichkeiten, die während der Bauphasen entstehen können.
 

Von Mirja Polreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr