Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Gegenstand trifft BMW bei Tempo 150

Unfall auf der A7 Gegenstand trifft BMW bei Tempo 150

Der Schutzengel eines 43-jährigen Hohenhamelners hatte vergangenen Freitag alle Hände voll zu tun: Der Mann war in seinem BMW auf der Autobahn 7 unterwegs, als um 10.45 Uhr ein Gegenstand bei voller Fahrt das Fahrzeug traf. Wie durch ein Wunder blieb der Fahrer dabei unverletzt.

Voriger Artikel
Erleichterung bei Kraftwerks-Belegschaft
Nächster Artikel
Bundessiegerprüfung im Agility

Die Frontscheibe des BMW des Hohenhamelners ist gesplittert, auf dem Dach hinterließ der Gegenstand eine riesige Delle.

Quelle: Polizei

Hohenhameln. Der 43-Jährige war mit seinem 15 Jahre alten BMW 325 TI mit einem Tempo von rund 150 Kilometern pro Stunde auf dem Mittelfahrstreifen in Fahrtrichtung Kassel unterwegs, als ihm bei Kilometer 169,5 plötzlich ein größerer Gegenstand entgegen geflogen kam.

Dieser schlug zunächst auf der Motorhaube auf, prallte dann gegen die Windschutzscheibe und flog auf das Autodach. Das Fahrzeug erlitt dabei erhebliche Schäden. Trotz einer völlig gesplitterten Frontscheibe konnte der Hohenhamelner seinen BMW kontrolliert abbremsen. Er fuhr langsam auf dem Standstreifen bis zum nächstgelegenen Rastplatz „An der Alpe“ bei der Ortschaft Hotteln.

Am Fahrzeug, dessen Wert auf rund 5000 Euro geschätzt wird, entstand ein Totalschaden: Frontpartie und Motorhaube sind komplett zerstört, ebenso wie die Frontscheibe. Auf dem Fahrzeugdach hinterließ der Gegenstand eine riesige Delle.

Die zuständige Autobahn-Polizei in Hildesheim kann derzeit noch nicht genau sagen, was für ein Gegenstand das Auto getroffen hat. „Auf jeden Fall muss ein größeres, schweres Teil gewesen sein. Möglich wäre zum Beispiel ein Reserverad auf Felge“, heißt es im Polizeibericht.

Die bisherige Suche nach dem Gegenstand verlief erfolglos. Nicht auszuschließen sei, dass ein Verkehrsteilnehmer das Teil von der Autobahn geräumt hat. Daher wird nun nach Zeugen gesucht.

Hinweise zum Unfallhergang oder Verbleib des Gegenstandes werden unter Telefon 05121/939224 entgegengenommen.

Von Lena Brandes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln
9192af78-fd04-11e7-ab43-ba738207d34c
Sturmbilanz im Landkreis Peine

Der Orkan „Friederike“ hat auch das Peiner Land massiv getroffen: Insgesamt gab es 133 sturmbedingte Einsätze am vergangenen Donnerstag. Etwa 40 Bäume stürzten um, zahlreiche Dächer wurden teilweise abgedeckt.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr