Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Freiwillig noch mal zur Schule

Hohenhameln Freiwillig noch mal zur Schule

Würstchen mit Kartoffelsalat – fast wie früher: Beim Ehemaligentreffen der Hohenhamelner Realschüler in der Pausenhalle kamen die Gäste auf ihre Kosten. In erster Linie ging es aber um das Wiedersehen, teilweise nach vielen Jahren. „Ach – ist das alles lange her!“, war immer wieder zu hören, gleichgültig, ob die Schüler erst im vergangenen Jahr ihr Abschlusszeugnis in die Hand gedrückt bekamen oder schon vor 20 Jahren.

Voriger Artikel
Gefühle des Jazz in Bild und Ton
Nächster Artikel
Rhythmische Wolkenbrüche

Die Klasse 10b der Realschule Hohenhameln hatte das Büfett übernommen und bediente die etwa 80 Gäste.

Quelle: privat

Hohenhameln . Entstanden ist das „Ehemaligentreffen“ aus dem Wunsch heraus, dass sich „frühere Schüler, aber auch Lehrer, ein Mal im Jahr in lockerer Umgebung treffen und austauschen können“, sagte Fördervereinsvorsitzender Carsten Liebner. „Ehemalige Lehrer erleben die Weiterentwicklung ihrer Schüler mit und diese treffen eben ihren Pauker und Schulfreunde wieder, neue und alte Freundschaften werden belebt.“ Mehr als 80 Ehemalige waren trotz des Winterwetters gekommen.

Das ganze geschieht losgelöst aus dem Korsett des typischen Klassentreffens nach zum Beispiel 25 Jahren. Ehemalige aus den 80er Jahrgängen bis zum Jahrgang 2009 waren vertreten.
Der Traditionstermin „erster Sonnabend im Jahr“ konnte nicht eingehalten werden, da der 2. Januar zu nah an den Feiern zum Jahreswechsel lag, sagte Realschullehrer Martin Gembus. „Das Tief Daisy hat von dieser Terminverlegung leider nichts mitbekommen, sonst hätte es bestimmt noch einen Tag mit seiner Deutschlandtour gewartet“, sagte er. Vermutlich trauten sich viele Ehemalige nicht das Haus zu verlassen, um in Hohenhameln zu feiern. Die aber, die gekommen waren, verlebten einen tollen Abend in „ihrer“ Schule. „Und gerade diejenigen, von denen man vor ein, zwei oder drei Jahren gedacht hätte, dass sie doch nun wirklich froh sind, endlich aus der Schule raus zu sein, schienen sich am meisten nach ihr zu sehnen“, hat Gembus festgestellt. „Eigentlich, ja eigentlich war doch alles ganz schön, damals…“.

Die Klasse 10b kümmerte sich um Essen und Trinken. Unermüdlich wurden Gläser gespült, Flaschen eingesammelt, heiße Würstchen serviert und Salate angeboten. Neben den Schülerinnen und dem einen Schüler, „die an dem Abend ihre Sache toll gemacht haben“, gilt der Dank auch all jenen Eltern und Schülern, die zuvor Salate zubereitet haben oder sich für den Fahrdienst trotz schlechten Wetters bereit erklärt hatten.

Das nächste Ehemaligentreffen wird wieder nicht am Traditionstermin stattfinden können: Der erste Sonnabend im Jahr ist der Neujahrstag, so dass das Ehemaligentreffen am 8. Januar 2011 stattfinden wird.

Michael Schröder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr