Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Freie Fahrt trotz Baustelle

Hohenhameln Freie Fahrt trotz Baustelle

Die Fahrbahndecke der Bundesstraße 494 innerhalb von Hohenhameln wird ab dem 25. Mai erneuert.

Voriger Artikel
Von trockenen und nassen Steigleitungen
Nächster Artikel
Besucherandrang bei Summertime on Tour

Die Ortsdurchfahrt von Hohenhameln. Ab dem 25. Mai wird die Fahrbahndecke saniert.

Quelle: cb (Archiv)

Hohenhameln. Wenn man mit dem Auto durch Hohenhameln fährt, ist es deutlich zu spüren: Die Fahrbahndecke muss dringend erneuert werden. Das wird jetzt in Angriff genommen, am Montag, 25. Mai, beginnen die Bauarbeiten.
Es rumpelt und poltert – besonders wenn Trecker oder Laster mit leeren Anhängern durch Hohenhameln fahren. Die Fahrbahndecke der viel befahrenen B 494, die durch Hohenhameln führt, ist innerhalb der Ortschaft in einem schlechten Zustand. Das soll jetzt geändert werden. „Damit wird sich die Lärmbelastung spürbar verringern“, sagte Bernd Mühlnickel, Leiter des Geschäftsbereichs Wolfenbüttel der Landesbehörde für Straßenbau, gestern bei der Vorstellung der Baupläne im Hohenhamelner Rathaus.

Am Montag, 25. Mai, wird es ernst. Dann beginnen die Bauarbeiten. Von beiden Ortseingängen aus wird die Bundesstraße in Abschnitten von 200 bis 250 Metern zur Ortsmitte hin erneuert. „Dank der breiten Fahrbahn ist die Straße während der Bauarbeiten zwar eingeengt, bleibt aber in beiden Richtungen frei“, sagte Mühlnickel. Dadurch bleiben die Geschäfte und Wohnhäuser entlang der Ortsdurchfahrt erreichbar. Im jeweiligen Bauabschnitt werden allerdings die Parkmöglichkeiten eingeschränkt sein. Nur beim Einbau der Fahrbahndecke müsse kurzzeitig eine Richtungsfahrbahn gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden, erklärte Mühlnickel.

Neben der Erneuerung der Fahrbahndecke werden auch Gehwege und die Parkbuchten neu gepflastert, außerdem wird die Einmündung Weberstraße/Im Hoken neu gestaltet, so dass zusätzliche Parkplätze entstehen.
Auch außerhalb der Hohenhamelner Ortsdurchfahrt bekommt die Bundesstraße 494 eine neue Fahrbahndecke. „Betroffen ist der gesamte Abschnitt zwischen Clauen und Berkum“, sagte Mühlnickel. Diese Arbeiten werden in den Sommerferien ausgeführt. Die Bundesstraße wird jeweils halbseitig gesperrt und der Verkehr in eine Richtung umgeleitet. „Über die genauen Termine und Umleitungsstrecken werden wir rechtzeitig informieren“, sagte Mühlnickel.

Bis Ende August – also vor dem Beginn der Rübenkampagne – sollen alle Arbeiten innerorts ebenso wie auf freier Strecke erledigt sein, wenn das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht. Lediglich im Gebiet der Straßen Weberstraße und Im Hoken wird voraussichtlich bis Ende Oktober gebaut. Dabei entstehen jedoch keine Behinderungen mehr in der Ortsdurchfahrt.

Für die Erneuerung sind insgesamt 1,62 Millionen Euro kalkuliert. Etwa zwei Drittel davon trägt der Bund, die Gemeinde Hohenhameln übernimmt etwa 500 000 Euro.

Kerstin Wosnitza

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln
9192af78-fd04-11e7-ab43-ba738207d34c
Sturmbilanz im Landkreis Peine

Der Orkan „Friederike“ hat auch das Peiner Land massiv getroffen: Insgesamt gab es 133 sturmbedingte Einsätze am vergangenen Donnerstag. Etwa 40 Bäume stürzten um, zahlreiche Dächer wurden teilweise abgedeckt.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr