Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Fohlenschau: Edle Zuchtstuten vorgeführt

Hohenhameln Fohlenschau: Edle Zuchtstuten vorgeführt

Hohenhameln. Nervös tänzelt die Fuchsstute mit der Nummer 1 herum, der Schweif peitscht wild, sie reißt den Kopf hoch. Claudia Dombrowski hat Mühe, das Pferd zum Stehen zu bringen, schließlich ist für die zweijährige Stute heute ein großer Tag: Zum ersten Mal nehmen Prüfer das Jungpferd in Augenschein und bewerten es.

Voriger Artikel
Sankt-Georg-Straße soll saniert werden
Nächster Artikel
Sommerferienprogramm Hohenhameln: Tierpark, Buddelschiffe, Reiten und mehr

Für die zweijährigen Pferde bedeutet diese erste Vorführung fern vom heimatlichen Stall eine große Aufregung.

Quelle: hui

Jedes Jahr lädt der Pferdezuchtverein Hildesheim-Peine zur Hannoveraner-Zuchtstuten-Schau auf des Gelände der Reitvereins Hohenhameln ein. 32 Stuten von 13 Züchtern sollen diesmal gekört werden.

Begriffe wie „Gebäude“, „Fundament“, „Exterieur“ lassen eher an Architektur denken. Britta Züngel und Konrad Böth vom Hannoveraner Verband in Verden und Axel Brockmann vom Landesgestüt Celle verwenden sie zur Beurteilung der Pferde. Auch der Gang, die Stellung der Hufe, die Gelenke, die Kruppe und die Harmonie der Bewegungsabläufe spielen eine große Rolle.

Ernst wird es für die Stuten erst mit dem dritten Lebensjahr. „Manche Zweijährige sehen ja schon ganz gut aus, aber sie sind noch in der Entwicklung, da scheinen viele noch nicht so richtig proportioniert“, erklärt Manfred Schäfer, Vorsitzender des Hannoveraner Verbands. „Das ist wie beim Menschen, so manches wächst sich dann noch aus.“ Die Dreijährigen erhalten bei dieser Prüfung eine Note, die sie für ihr ganzes Leben bewertet, wie Dagmar Meyer berichtet. Die Hobbyzüchterin aus Abbensen ist mit ihren Stuten recht erfolgreich. Dennoch klagt sie über Nachwuchsmangel. „Es macht viel Arbeit und kostet viel Geld, und man kann froh sein, wenn man kostendeckend arbeiten kann. Das mag heutzutage kaum noch jemand auf sich nehmen“, bedauert sie.

Offensichtlich eine Ausnahme ist Sigrid Schuur aus Gleidingen. Sie startet mit dieser ersten Vorführung einen Neuanfang und will eventuell züchten. Und siehe da: Ihre prachtvolle Rappstute erhält eine sehr positive Bewertung.

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr