Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Förderverein stützt das älteste Wohnhaus
Kreis Peine Hohenhameln Förderverein stützt das älteste Wohnhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 07.05.2009
In den Jahren 1731/ 32 entstand das katholische Pfarrhaus am Marktplatz in Hohenhameln. Die substanzerhaltenden Arbeiten sind geschafft, aber es bleibt noch viel zu tun. Quelle: cb

Hohenhameln. Etwa 278 Jahre ist es alt, das katholische Pfarrhaus in Hohenhameln. Es ist ein ortsbildprägendes Gebäude, aber etwas in die Jahre gekommen. Sanierung ist angesagt. Um das Geld für die komplette Wiederherstellung zusammenzubekommen, haben sich 22 Menschen zum Förderverein zusammengefunden.

Das Pfarrhaus am Marktplatz 2 wurde in den Jahren 1731/32 unter Fürstbischof Clemens-August im Fachwerkstil erbaut und ist das älteste Wohngebäude von Hohenhameln. Vor Kurzem wurde der erste Bauabschnitt an der Nord-, West- und Südseite abgeschlossen. Diese ausschließlich der Substanzerhaltung dienende Sanierung wurde mit Geld des Bischöflichen Generalvikariates Hildesheim, der Denkmalpflege und des Europäischen Förderungsprogrammes möglich.

Für den zweiten Bauabschnitt, der Sanierung der Sichtfassade an der Ost- beziehungsweise Straßenseite, stehen keine ausreichenden Finanzen zur Verfügung. Der „Förderverein zur Erhaltung des Pfarrhauses in Hohenhameln“ will helfen. Auch die stellvertretende Kirchenvorstandsvorsitzenden Brigitta Neugebauer versucht, weiterhin Zuschüsse einzuwerben.

„Als Unterstützung für die vollständige Sanierung ist unser neu gegründeter Verein gedacht“, sagte Vorsitzender Wilfried König. „Gemeinsam sollte es gelingen, das ortsbildprägende, wertvolle Gebäude für die nachfolgenden Generationen zu erhalten und einer sinnvollen Nachnutzung zuzuführen.“

Der Verein verfolgt gemeinnützige Ziele und unterstützt die Denkmalpflege. Nach Feststellung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt ist er berechtigt, Spenden entgegenzunehmen und zu quittieren. Der Beitrag beträgt 12 Euro pro Kalenderjahr und erwachsenem Mitglied beziehungsweise sechs Euro pro Kalenderjahr und Mitglied, das das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder sich bis zum 25. Lebensjahr noch in Schul- oder Berufsausbildung oder im Wehr- oder Ersatzdienst befindet.

  • Wer die Arbeit des Fördervereins unterstützen möchtem kann sich an Wilfried König, Telefon 05128/ 1774 und Franz-Josef Böker, Telefon 05128/ 1632 wenden.

de

Hohenhameln Feiertermine in Stedum - Schützenfest und Jubiläum

Das Schützenkorps Stedum und die Freiwillige Feuerwehr feiern gemeinsam: Am Freitag, 8. Mai, heißt es um 16.30 Uhr Treffen im Festzelt.

07.05.2009

Knapp zwei Kilometer lang zieht sich die Chrom-Karawane über die Landstraße, dumpfes Ami-Geblubber mischt sich mit dem aggressiven Klang der Japaner. 35 Equorder Motorradfahrer sind zur ersten gemeinsamen Ausfahrt gestartet.

06.05.2009

Betriebliche Ausbildungsverhältnisse unterliegen besonderen Kündigungsschutz-Regeln. Manchmal kommt es aber eben doch zur Trennung von Lehrling und Unternehmen – so gestern vor der 6. Kammer des Arbeitsgerichts Braunschweig.

06.05.2009