Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Feuerwehr löscht brennendes Wohnmobil
Kreis Peine Hohenhameln Feuerwehr löscht brennendes Wohnmobil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 20.07.2018
Einsatzkräfte aus Hohenhameln und Clauen löschten das brennende Wohnmobil. Quelle: Feuerwehr
Hohenhameln

Wenige Minuten nach der Alarmierung erreichten das Tanklöschfahrzeug sowie das Löschgruppenfahrzeug aus Hohenhameln sowie das Löschgruppenfahrzeug aus Clauen die Einsatzstelle. „Der Rauch war bereits von der angrenzenden Bundesstraße aus zu sehen“, so ein Anwohner.

Angriffstrupp unter Atemschutz

„Nach einer kurzen Erkundung durch den Einsatzleiter Wolfgang Both erfolgte die Einweisung der eingesetzten Gruppenführer“, schildert der stellvertretende Feuerwehr-Gemeindepressewart Tobias Paschwitz. Zunächst wurden eine Wasserversorgung zum Hohenhamelner Tanklöschfahrzeug hergestellt und mit einem Angriffstrupp unter Atemschutz die Brandbekämpfung eingeleitet. Der Eigentümer des Wohnmobils war nicht zu Hause, die Nachbarn hatten die Einsatzkräfte alarmiert.

Propangasflasche sichergestellt

Während der Brandherd erfolgreich bekämpft wurde, stellte ein weiterer Trupp unter Atemschutz eine im Fahrzeug aufbewahrte Propangasflasche sicher und brachten diese aus dem Gefahrenbereich. Der Brand hatte sich im vorderen Bereich des Wohnmobils ausgebreitet und dort enormen Schaden angerichtet.

Suche nach Glutnestern

Im weiteren Verlauf suchten die Feuerwehrleute mit Hilfe einer Wärmebildkamera nach Glutnestern, klemmten parallel dazu auch die zahlreichen Batterien des Fahrzeuges ab und stellten sie sicher. Im Einsatz waren rund 26 Feuerwehrkameraden und 800 Liter Löschwasser. Gegen 15.15 Uhr konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.

Von Dennis Nobbe

Ein landwirtschaftliches Fahrzeug ist am Donnerstagnachmittag in der Gemarkung Rötzum auf einem Feld in Brand geraten. Gegen 14.30 Uhr wurden die Ortswehren Ohlum, Harber und Hohenhameln alarmiert.

20.07.2018

Eine weitere Maßnahme aus dem Wirtschaftsplan des Wasserverbands Peine wird jetzt in der Gemeinde Hohenhameln umgesetzt. „Wir erneuern in der Weberstraße 300 Meter des Mischwasserkanals“, kündigt Matthias Glinka, Bauleiter des Verbands, an. Rund 250 000 Euro investiert der Verband in diese nachhaltige Infrastrukturpflege in Hohenhameln.

20.07.2018

Im großen Rahmen ist die FSJlerin Finia Kock jetzt in Sievershausen verabschiedet worden. Ihr freiwilliges soziales Jahr beim TSV und bei der Tennisgemeinschaft ist vorbei.

20.07.2018