Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Explosion, Feuer, verschüttete Person: Feuerwehren übten
Kreis Peine Hohenhameln Explosion, Feuer, verschüttete Person: Feuerwehren übten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 23.09.2016
Übung der Freiwilligen Feuerwehren von Hohenhameln in Equord.

Auf einem Betriebsgelände in Equord war ein Gebäudeeinsturz durch Gasexplosion nachgestellt. Mehrere Personen, die die Rolle der Verletzten übernahmen, lagen unter den Trümmern. Die Einsatzkräfte aus Equord, Mehrum und Stedum-Bekum trafen bereits zehn Minuten nach der Alarmierung am Ort des Geschehens ein. Einsatzleiter Carsten Böhm entschied, dass die Wehren aus Mehrum und Equord die Bergung der Verschütteten übernehmen, während die Ortswehr Stedum-Bekum, zusätzlich unterstützt vom Equorder Fahrzeug, die Wasserversorgung zur Brandbekämpfung aufbauen.

Auch in der brennenden Maschinenhalle befanden sich zu rettende Personen. Die Einsatzleitung sorgte für die Nachalarmierung der Ortswehren Ohlum, Harber, Bierbergen, Soßmar und Clauen. Für Clauen, Harber und Soßmar war die Halle der Einsatzort. Das Problem: Das hölzerne Eingangstor war blockiert. Um nach innen zu gelangen, mussten die Einsatzkräfte ein Loch ins Tor schneiden. Erst danach war es dem ersten Trupp unter Atemschutz möglich, ins Gebäude zu gelangen und die Verletzten zu bergen.

Mitarbeiter des Unternehmens informierten die Feuerwehr darüber, dass sich im angrenzenden ehemaligen Bunker noch eine Person befindet. Für die Bergung wurden die Ortswehren Ohlum und Bierbergen eingesetzt. „Nicht nur, dass die Sohle nur über Steckleitern erreichbar war, der Bunker stand auch noch unter Wasser und die auf einem Podest liegende Übungspuppe musste aufwendig geborgen werden“, erklärt Werner Zimmer, Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Hohenhameln.

Nach knapp zwei Stunden beendete der Gemeindebrandmeister die Übung für die 66 Einsatzkräfte. Er zeigte sich zufrieden mit dem Verlauf. „Natürlich gibt es immer Verbesserungspotenzial, hier lag es in der Priorisierung und im Ablauf der Personenrettung“, so Becker.

Equord. Die Band „Pretty Cashanga“ ist vielen Peinern ein Begriff für gute und lebensfrohe Musik, so auch dem Künstler Markus Helbing aus Equord. Er hat der Gruppe ein „Dankeschön“ gemalt - und jetzt an den Bandleader Christophe Kabambe überreicht.

22.09.2016

Clauen. Vor ziemlich genau zwei Jahren wurde im Gemeinderat Hohenhameln ein Anbau an die Kindertagesstätte „Klein Panama“ in Clauen beschlossen, um den zunehmenden Bedarf an Krippenplätzen zu decken, und die Summe von 556 000 Euro bereit gestellt.

21.09.2016

Hohenhameln. Schon zum zweiten Mal ist ein Angeklagter aus freien Stücken aus Bulgarien nach Hildesheim angereist, um sich im Landgericht einer Verhandlung zu stellen. Mit einer Bewährungsstrafe im Gepäck reiste er anschließend zurück nach Sofia. Das sind für Hin- und Rückfahrt 3400 Kilometer.

16.09.2016