Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Eltern auf Zeit: 72 Stunden mit einem Babysimulator
Kreis Peine Hohenhameln Eltern auf Zeit: 72 Stunden mit einem Babysimulator
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 20.10.2017
Die zwölf Schülerinnen und Schüler der Realschule Hohenhameln probten das Elternsein.   Quelle: privat
Hohenhameln

 Seit nunmehr vier Jahren kommt Margret Borsum von der Caritas Peine in die Realschule Hohenhameln und betreut die Zehntklässler bei diesem Projekt. Während der Projekttage bekommen die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler einen batteriebetriebenen Babysimulator, den sie Tag und Nacht zu versorgen haben. Hierbei reagieren die Babysimulatoren wie echte Säuglinge, deren Grundbedürfnisse gestillt werden wollen. Durch lautstarkes, täuschend echtes Weinen machen sich die Simulatoren bemerkbar.

Dann müssen sich die „Mütter“ oder „Väter“ mit einem Chip anmelden und versuchen herauszufinden, ob ihr Simulator Hunger hat, die Windeln gewechselt werden müssen oder eine Kuscheleinheit verlangt wird. Diese Versorgung kann unter Umständen auch bis zu 40 Minuten dauern, so dass die Geduld der Eltern des Öfteren auf die Probe gestellt wird. Zu jeder Tages- und Nachtzeit müssen die Schülerinnen und Schüler den Simulator, wie ein echtes Baby, zu allen Aktivitäten mitnehmen. Da kann es beim Einkaufen im Supermarkt schon einmal zu abwertenden Blicken oder Kommentaren kommen, wenn die jungen Eltern unterwegs sind oder das Projekt zu einer Familienaufgabe wird, in der sich jeder einmal um den Babysimulator kümmert.

Ziel des Projektes ist es nicht, Gefallen oder Nichtgefallen an Babys hervorzurufen, sondern während der Projektarbeit mithilfe der Erfahrungen, die die Teilnehmer mit den Simulatoren machen, Gesprächsanlässe zu schaffen. Hierbei werden Themen wie die eigene Zukunftsplanung, Schwierigkeiten und Herausforderungen in der Kindererziehung und die Problematik der Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben angesprochen.

Von Bernd Dukiewitz

Es ist ein schöner Brauch in der Gemeinde Hohenhameln die jüngsten Einwohner willkommen zu heißen: Eltern und ihr Nachwuchs waren dazu in die Kinderkrippe „Flohkiste“ nach Soßmar gekommen.

18.10.2017
Hohenhameln Kleines Theater in Hohenhameln - „La Signora“ entfachte Comedy-Feuerwerk

Kaum ein Auge blieb trocken, als im ausverkauften Kleinen Theater in Hohenhameln La Signora auftrat. Die Tochter italienischer Einwanderer besann sich in ihrer Bühnenfigur ihrer italienischen Wurzeln und entfaltete auf der Bühne, sei sie auch noch so klein, ihr südländisches Temperament.

15.10.2017

Während der jährlichen Rübenkampagne fahren derzeit wieder zahlreiche Transport-Lkw durch Clauen. Da die Ortsdurchfahrt dort noch in einem schlechten Zustand ist, entsteht durch die Fahrzeuge ein hoher Geräuschpegel. Die Gemeinde Hohenhameln wollte daher eine vorübergehende Tempo-30-Regelung einrichten lassen – doch der Landkreis lehnte dies ab.

12.10.2017