Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Elektrobetrieb Rake hat Projekt „Riesen-Lichterkette“ unterstützt
Kreis Peine Hohenhameln Elektrobetrieb Rake hat Projekt „Riesen-Lichterkette“ unterstützt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 30.06.2017
Marion Övermöhle-Mühlbach und Wolfgang Rake, dessen Betrieb die Aktion „Riesenlichterkette“ intensiv unterstützt hat. Quelle: Privat
Hohenhameln

Die überdimensionalen Kugeln wurden von unterschiedlichen Institutionen in Kunstwerke verwandelt. Seit 2011 gibt es das Projekt in Hohenhameln. Angefangen hat es mit fünf Kugeln. „Mittlerweile haben wir über 60, von denen aber leider nur 44 an den Baum passen“, sagte Inga Messner, Geschäftsführerin des Kulturvereins Hohenhameln. „Aber wir brauchen auch Ersatzkugeln, da sie leider nicht sehr wetterbeständig sind.“

Als Grundlage für die Lichterkette werden große, runde Plastikbehälter, aus denen eigentlich Glühwein gezapft wird, genutzt. Mit einem Durchmesser von 40 Zentimetern fassen die Kugeln 30 Liter. Sie können mit Fensterfarbe von Kindergärten, Vereinen und anderen Interessenten bemalt werden.

Jeweils im Herbst werden neue Paten gesucht. „Diese spenden einen Geldbetrag, von dem wir das Material und die Farben zum Bemalen kaufen. Außerdem dürfen sich die Paten aussuchen, wer die Kugeln bemalt“, erklärte Marion Övermöhle-Mühlbach, die beim Kulturverein für die Lichterkette zuständig ist.

Durch viele Helfer ist es in jedem Jahr möglich, zur Adventszeit diese tolle Lichterkette am Hohenhamelner Mehrzweckbaum zu sehen. Vor allem bedankt sich der Kulturverein Hohenhameln in diesem Jahr bei der Familie Rake für deren Spende von 1318 Euro für die Riesen-Lichterkette – aber auch dafür, dass die Firma über Jahre hinweg die Installation der Weihnachtsbeleuchtung übernommen hat. Zudem hat das Team um Wolfgang Rake immer wieder die Lichterketten geändert, angepasst und mit LED-Lampen ausgerichtet. Wer diese Aufgabe in Zukunft übernimmt steht, noch nicht fest.

Von Lara Krämer

„Hand in Hand Vereinsmobil“ – diesen Namen erhielt der VW-Bus der Generationenhilfe Börderegi­on in Hohenhameln nun im Rahmen einer kleinen Feierstunde. Eingeladen waren Spender und Unterstützer, die dazu beigetragen haben, dass das Fahrzeug angeschafft werden konn­te.

28.06.2017

Kein Platz blieb am Sonntagnachmittag im Mehrzweckgebäude frei, als der Frauenchor Equord-Schwicheldt zum Sommerkonzert eingeladen hatte. Jedes Jahr zeigen die Sängerinnen traditionell ihr Können – dieses Mal sogar mit männlicher Unterstützung.

26.06.2017

Am Donnerstag wurde in Hohenhameln eine Spielhalle überfallen (PAZ berichtete): Gibt es einen Zusammenhang zu einem ähnlich gelagerten Fall am Freitag in Thiede?

23.06.2017