Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Ein märchenhafter Abend mit Hänsel und Gretel

Landfrauen Hohenhameln Ein märchenhafter Abend mit Hänsel und Gretel

"Vor einem großen Walde wohnte ein armer Holzhacker, der hatte nichts zu beißen und zu brechen..." - so beginnt das Märchen von Hänsel und Gretel, das die Märchenerzählerin Giesela Heinrichs aus Solschen beim "märchenhaften Abend" der Landfrauen Hohenhameln vortrug.

Voriger Artikel
100 Jahre Vereinsgeschichte voller Höhen und Tiefen
Nächster Artikel
"Bank-Raub" vorm Seniorenheim

Erzählten den Landfrauen Märchen: Giesela Heinrichs und Dieter Spengler.

Quelle: Christian Bierwagen

Solschen. Das Märchen von dem Geschwisterpaar, dass von einer Hexe gefangen genommen wird, kennt wohl jeder. Weniger bekannt ist aber, was für eine Botschaft die Erzählung hat: "Es geht um die Loslösung vom Elternhaus", weiß der Märchen-Kenner Dieter Spengler aus Peine. Er war ebenfalls bei dem "märchenhaften Abend" zu Gast, zu dem die Landfrauen Hohenhameln am Mittwochabend nach Solschen eingeladen hatten. Fast 80 Frauen waren ins Gasthaus "Zur Kastanie" gekommen.

Wie Spengler zu den Märchen kam? "Ich wollte ein Hobby, dass meinem Alltag entgegen steht", erklärt er. Spengler arbeitete bis zu seiner Pensionierung als Dozent für Vollzugsrecht. Seit mehreren Jahrzehnten sammelt er Märchenbände sowie Informationen über ihre Herkunft und Aussage.

Ein wichtiges Merkmal von Märchen: Die Menschen lösen ihre Probleme aus eigener Kraft. Zwar gibt es übernatürliche Begebenheiten, doch selten wird gezaubert. Daran hat sich auch 200 Jahre nach dem Erscheinen der "Kinder- und Hausmärchen" der Gebrüder Grimm nichts geändert. Bei den Landfrauen kam dennoch Magie auf: Das zweite Märchen, das von Heinrichs vorgetragen wurde, steht an Stelle 69 im besagten Buch und heißt "Jorinde und Joringel". Diese weniger bekannte Geschichte handelt ebenfalls von einer bösen Hexe, der "Erzzauberin", die sich "am Tage zur Katze machte" und Jungfrauen in Vögel verwandelt. So auch die Protagonistin Jorinde, die aber von ihrem Mann Joringel gerettet wird, weil er sie mit einer "blutrothen" Zauberblume berührt.

Heinrichs hat für ihre Vorlesekunst hat sogar einen Kurs besucht, nachdem sie vor zwei Jahren eine professionelle Märchenerzählerin getroffen hatte und davon fasziniert war. Diese Faszination gab sie nun an ihre Zuhörer weiter.

in

Voriger Artikel
Nächster Artikel
9192af78-fd04-11e7-ab43-ba738207d34c
Sturmbilanz im Landkreis Peine

Der Orkan „Friederike“ hat auch das Peiner Land massiv getroffen: Insgesamt gab es 133 sturmbedingte Einsätze am vergangenen Donnerstag. Etwa 40 Bäume stürzten um, zahlreiche Dächer wurden teilweise abgedeckt.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr