Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Drei verletzte Personen nach Schornsteinbrand
Kreis Peine Hohenhameln Drei verletzte Personen nach Schornsteinbrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 17.04.2017
Die Feuerwehr musste brennende Plastikflaschen löschen.
Anzeige
Mehrum

Zum Geschehen: Gegen 16 Uhr wurde die Feuerwehren der Gemeinde Hohenhameln zu dem Schornsteinbrand an der Hauptstraße Mehrum gerufen. „Die Ortswehren aus Mehrum und Hohenhameln rückten mit fünf Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften an“, zählt Werner Zimmer, Sprecher der Gemeinde-Feuerwehren in Hohenhameln auf.

Die Besatzung des mitalarmierten Rettungswagens kümmerte sich sofort um die Bewohner und forderte zur Unterstützung zwei weitere Rettungswagen und den Notarzt an. Eine schwangere Frau, ein Kind und eine männliche Person mussten vorsorglich ins Krankenhaus nach Hildesheim eingeliefert werden.

Unter Leitung der Mehrumer Ortsbrandmeisterin Jessika Lahn löschten die Einsatzkräfte der Feuerwehren im Gebäude Plastikflaschen ab, die vor dem Schornstein durch die Hitzeentwicklung Feuer gefangen hatten. Die Einsatzkräfte öffneten Revisionsklappen des Schornsteins, entnahmen Glutreste und löschten diese dann anschließend vor dem Gebäude. Mit Hilfe eines Überdrucklüfters wurde das Wohnhaus dann rauchfrei gemacht und anschließend noch mit einer Wärmebildkamera untersucht.

Nachdem der zwischenzeitlich herbeigerufene Schornsteinfeger den Schornsteinkopf auf dem Dach des Hauses untersucht hatte, musste er noch vor Ort aus Sicherheitsgründen die weitere Nutzung des Schonsteins untersagen. Der Schornsteinkopf war durch die Hitzeeinwirkung gerissen.

„Nach zweieinhalb Stunden konnten die Wehren ihren Einsatz beenden“, resümierte Zimmer abschließend.

mgb

Das Niedersachsenderby ging in Peine in die Verlängerung: Fans von Hannover 96 und Eintracht Braunschweig haben sich beim Osterfeuer in Hohenhameln eine wüste Prügelei geliefert.

16.04.2017

Um mehr über die Arbeit des Technischen Hilfswerks in Peine zu erfahren, organisierte Hohenhamelns Ortsbrandmeister Lars Kunz kurzerhand einen Besuch seiner Stützpunktwehr in Handorf, wo das THW Peine seinen Sitz hat. 17 Feuerwehrleute aus Hohenhameln machten sich schließlich auf den Weg.

10.04.2017

Zu einem Wasserschaden an der Straße Weißestiegsfeld in Mehrum wurde die Ortswehr am Freitagabend um 19.22 Uhr alarmiert. Wasser tropfte durch die Decke.

10.04.2017
Anzeige