Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Drei Einsätze - und viel Einsatz in Ohlum
Kreis Peine Hohenhameln Drei Einsätze - und viel Einsatz in Ohlum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 26.02.2016
Horst Heineke, Heinz Aselmann und Ralf Behrens sowie Ortsbrandmeister Klaus Haarstick und Hans-Peter Bolm (stellvertretender Kreisbrandmeister). Quelle: oh
Anzeige
Ohlum

Im Einzelnen waren dies eine technische Hilfeleistung (Ölspur), Hochwasser im Keller des Hallenbades Mehrum sowie ein Verkehrsunfall mit verletzter Person.

Doch auch an anderer Stelle zeigten die Kameraden Einsatz: So haben sie im vergangenen Jahr mit beachtlicher Eigenleistung das Gerätehaus renoviert, die Beleuchtung und Elektrik erneuert sowie neue Garderoben eingebaut. Auch die Teilnahme an den Gemeindewettkämpfen gestaltete sich wieder äußerst erfolgreich - die Feuerwehr Ohlum belegte dort den ersten Platz. Übrigens: Frederik Behrens und Jens Borchardt waren die aktivsten Ohlumer Feuerwehrleute im Berichtsjahr.

Während der Versammlung wurden auch zahlreiche Kameraden geehrt. So wurde Oberfeuerwehrmann Ralf Behrens das niedersächsische Ehrenzeichen für 25 Jahre Dienst verliehen, Harald Behrens, ebenfalls Oberfeuerwehrmann, bekam das Ehrenzeichen für 40-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Für ebenfalls 40-jährige Mitgliedschaft wurden weiterhin Oberfeuerwehrmann Walter Buhl und Brandmeister Günter Decker mit den entsprechenden Abzeichen geehrt. Gleiches, sogar für 50-jährige Mitgliedschaft, gilt für die Hauptfeuerwehrmänner Heinz Aselmann und Horst Heineke.

Befördert wurde Ralf Behrens vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann. Aufgrund von Abwesenheit wird die Beförderung von Tobias Schütte, ebenfalls zum Hauptfeuerwehrmann, zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Für 40-jährige Mitgliedschaft in der Ohlumer Feuerwehr wurden zudem Otto Miehe und in Abwesenheit Detlef Haarstick geehrt.

Zu Beginn der Generalversammlung hatte nach der Begrüßung durch Ortsbrandmeister Klaus Haarstick der scheidende stellvertretende Gemeindebrandmeister Ernst Ebeling noch einige Worte an die Kameraden gerichtet. Er ging dabei unter anderem auf die vielfältigen Anforderungen und Aktivitäten der Gemeindewehr ein, insbesondere auch auf Veränderungen im Zuge der Umgestaltung der Kreisbereitschaft, die Digitalfunk-Umstellung und die Brandschutzmaßnahmen auf dem Deponiegelände in Stedum.

Der stellvertretende Kreisbrandmeister Hans-Peter Bolm gab zusätzlich noch einen Einblick in die Aufgaben und Herausforderungen auf Kreisebene. An den zurückgehenden Alarmierungs-Zahlen werde dabei deutlich, dass die Ortswehren immer öfter Einsätze in eigener Verantwortung wahrnehmen und somit auf die zusätzliche Alarmierung von Stützpunktwehren zu einzelnen Einsätzen verzichtet werden könne.

Hohenhameln. Mit genau 64 Einsätzen hatten es die Feuerwehren im vergangenen Jahr zu tun - das sind sieben Einsätze mehr als 2014, wie Hohenhamelns Gemeindebrandmeister Günther Becker im Gespräch mit der PAZ sagt. „Nichtsdestotrotz war es ein gutes Feuerwehrjahr“, resümiert er.

25.02.2016

Hohenhameln. Kalauer in breitestem Dresdener Sächsisch und furios gespielte Musik wechselten mit stilvollem Quatsch - das Comedy-Duo „Zärtlichkeit mit Freunden“ begeisterte im ausverkauften Kleinen Theater Hohenhameln mit „Musik-Kasparett“.

23.02.2016

Hohenhameln. „Da war schon viel Gutes dran“, lobte Chorleiter Wolfgang Benthin die 31 Männer, die am Sonnabend zur zweiten Probe des Projektchores gekommen waren. Erst vor Kurzem hatte sich der Projektchor gegründet, bei dem in vier Proben moderne Lieder im Chorsound einstudiert werden.

22.02.2016
Anzeige