Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Bierberger nähern sich in großen Schritten ihrem Dorfladen
Kreis Peine Hohenhameln Bierberger nähern sich in großen Schritten ihrem Dorfladen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 27.10.2018
Der neue (und alte) Gesellschafterrat (v.l.): Jente Rötter, Gunnar Sprengel, Almuth Sprengel, Birgit Delp, Berit Bertram, Ralf Kolshorn und Olaf Ueberheide. Quelle: privat
Bierbergen

Die Umsetzung der Pläne, in Bierbergen einen Dorfladen zu etablieren, geht immer weiter voran. Bei der ersten Versammlung der stillen Gesellschafter ging es um den potenziellen Standort, und auch ein möglicher Eröffnungszeitpunkt wurde angesprochen.

Das Interesse war groß

Das Interesse an der Versammlung war groß: Von den derzeit etwa 70 Anteilseignern waren 45 gekommen, um sich über den neuesten Stand zu informieren. „Einige unterschrieben auch an dem Abend noch einen Zeichnungsantrag, um dabei sein zu können“, sagt Almuth Sprengel von der Dorfladen-Initiative.

165  000 Euro stehen zurzeit zur Verfügung

Der Tätigkeitsbericht machte deutlich, wie viel Arbeit in den vergangenen Monaten investiert wurde. Es ging um die Bewertung der Standort-Ideen, Finanzierungsfragen – und auch darum, bei den Bürgern weiter für die Idee vom Dorfladen zu werben. Letztlich dreht sich alles ums Geld: Durch Einlagen der stillen Gesellschafter, Bankzusagen und Fördermittel stehen derzeit 165 000 Euro zur Verfügung. Davon müssen Umbauten, Planungs- und Ausstattungskosten finanziert werden. „Vor diesem Hintergrund ist es nicht viel Geld“, gibt Sprengel zu bedenken.

Bewertet wurden die sieben Standorte, die im April vorgestellt wurden, nach verschiedenen Kriterien. Der bisherige Favorit „Alte Post/Schmiede“ fiel dabei durch – die Kosten für einen Umbau wären deutlich zu hoch. Ähnlich verhält es sich auch in den meisten anderen Fällen. Übrig bleibt als realistische Option einzig der ehemalige Motorrad-Laden, Drescherei Straße 8.

Umbau frühestens im Frühjahr

Damit sind zwei der Hauptinitiatoren persönlich betroffen: Die Immobilie gehört Gunnar Sprengel, seine Frau Almuth hat dort derzeit eine Praxis für Psychotherapie und Heilpraktik. „Ich habe meine Praxis dort zwar erst seit drei Jahren, wäre aber zu einem Umzug bereit, wenn dadurch der Weg zum Dorfladen frei wird“, sagt Sprengel. Die Gesellschafter stört die Verquickung nicht – zumal die Eheleute Sprengel sehr offen mit dem Thema umgegangen sind. Die Versammlung sprach sich einstimmig dafür aus, diesen Standort weiterzuentwickeln. Mit dem Beginn des Umbaus ist frühestens im Frühjahr zu rechnen.

Satzungsgemäß stellten sich zwei Mitglieder des Gesellschafterrates zur Wahl. Olaf Ueberheide und Gunnar Sprengel wurden in ihrem Amt bestätigt.

Weitere Aktionen sind geplant

Die nächsten Aktionen: Am Sonntag, 4. November, organisiert die Dorfladen-Initiative ab 11 Uhr im Konfirmandensaal einen „Brunch rund um den Kürbis“, am 8. Dezember wird sie mit einem Stand beim Kleinen Weihnachtsmarkt in Bierbergen vertreten sein.

Von Kerstin Wosnitza

Über ein neues Küchenzelt kann sich die Jugendfeuerwehr Hohenhameln freuen. Möglich wurde die Anschaffung durch Spenden der Erich-Mundstock-Stiftung, Rewe und der Sparkasse.

24.10.2018

Wegen der Legionellen-Belastung des Trinkwassers bleibt das Hallenbad Mehrum bis voraussichtlich Ende November geschlossen. Die betroffenen Leitungen und Armaturen müssen ausgetauscht und gespült werden.

26.10.2018

Das Auebad in Mehrum ist vorerst geschlossen: Bei einer Routineuntersuchung wurden im Trinkwasser Legionellen festgestellt. Diese Bakterien können für Menschen eine Gefahr darstellen.

22.10.2018