Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Dorfladen: Bürgerbefragung lieferte Ergebnisse
Kreis Peine Hohenhameln Dorfladen: Bürgerbefragung lieferte Ergebnisse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 18.09.2017
Die Dorfladen-Projektgruppe (von links): Astrid Jürgens, Almuth Sprengel, Gunnar Sprengel und Berit Bertram. Quelle: Archiv
Anzeige
Bierbergen

Die Planung für den Dorfladen läuft bereits seit Jahresbeginn. Ziel ist es, den Einwohnern Bierbergens auf kurzem Weg zu versorgen. Nun wurden die Haushalte in Bierbergen zum Thema Dorfladen befragt, 122 ausgefüllte Fragebögen erhielt die Projektgruppe zurück – das entspricht etwa 35 Prozent aller Haushalte des Ortes.

Unter anderem wurde gefragt, was für Kunden eines Dorfladens besonders wichtig ist. Für 18,1 Prozent sind es regionale beziehungsweise lokale Produkte. Auf den weiteren Positionen folgten ein gutes Preis-Leistungsverhältnis (15,4 Prozent), schnelle Erreichbarkeit (13,5 Prozent), passende Öffnungszeiten (11,3 Prozent) und ein breites Sortiment (ebenfalls 11,3 Prozent). Über 90 Prozent der Befragten gaben an, auch dann in einem Dorfladen einkaufen zu wollen, wenn das Preisniveau dort über dem größerer Supermärkte liegen würde. Allerdings würden nur 47,5 Prozent ihren Haupteinkauf im Dorfladen erledigen, 53,5 Prozelt lediglich zur Ergänzung. 77,7 Prozent der Befragten wünschten sich eine Öffnung des Dorfladens auch an Sonntagen.

Auf den vorderen Plätzen des gewünschten Sortiments befinden sich Backwaren, Obst und Gemüse sowie Molkereiprodukte. Darauf folgen Grundnahrungsmittel sowie Fleisch- und Wurstwaren. Weniger gefragt sind Erfrischungsgetränke, Süßigkeiten und Zeitschriften. Zudem wünschen sich viele Bierbergener Serviceleistungen wie ein schwarzes Brett und einen Paketshop.

61 Haushalte gaben an, sich finanziell am Dorfladen beteiligen zu wollen. Einer der nächsten Schritte ist eine Machbarkeitsstudie, ein Finanzplan soll im kommenden Frühjahr aufgestellt werden. Der Beginn der Baumaßnamen soll laut Planung Ende 2018 erfolgen.

Von Dennis Nobbe

Bestes Wettkampfwetter, ideale Temperaturen und Sonnenschein gab es beim Sportfest des TSV Mehrum. Jüngster Teilnehmer war der gerade mal vier Jahre alte Felix Sewert, der trotz körperlichem Handicap in den Wettkämpfen vor seinen Altersgenossen lag. Er erreichte in der Altersklasse der M5 den ersten Platz.

18.09.2017
Hohenhameln Kooperation zwischen Gemeinden - Hohenhameln und Ilsede bilden gemeinsam aus

Ein Schwimmbad ohne Bademeister ist schwer vorstellbar. Marco Schimpf hat sich entschieden, diesen Beruf zu erlernen, dessen korrekte Bezeichnung „Fachkraft für Bäderbetriebe“ lautet. Das Besondere an seiner Ausbildung ist, dass die Gemeinden Hohenhameln und Ilsede dabei kooperieren: Schimpf arbeitet sowohl im Hallenbad Mehrum als auch im Freibad am Bolzberg in Gadenstedt.

16.09.2017

Für eine mögliche IGS in Hohenhameln gibt es einen breiten Konsens: Schulleitungen, Kollegien und Elternvertretungen der Haupt- und Realschule, aber auch Bürgermeister Lutz Erwig und der Rat der Gemeinde stehen geschlossen für den Erhalt des Schulstandortes Hohenhameln durch die Einführung einer Integrierten Gesamtschule (IGS).

14.09.2017
Anzeige