Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Die ältere Schwester fungierte als Ehestifterin
Kreis Peine Hohenhameln Die ältere Schwester fungierte als Ehestifterin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 16.08.2013
„Wir sind zufrieden!“ Marlene und Helmut Pflug schauen auf ein arbeitsreiches Leben zurück. Quelle: hui
Anzeige

„Deswegen fahren wir dieses Jahr wohl nicht in Urlaub“, erklärt Marlene Pflug.

Urlaub war bei ihr und ihrem Mann noch lange nach der Hochzeit am 17. August 1963 kein Thema. Marlene Pflug arbeitete weiter im Schichtdienst bei Blaupunkt in Hildesheim. Ihr Mann war unter Tage im Kalischacht in Lehrte tätig, und die drei Töchter blieben in der Obhut von Helmut Pflugs Mutter, die mit im Haushalt lebte. Und die wollte nun mal partout nicht verreisen.

Erst nach deren Tod schafften es die drei Mädels, ihre Eltern zu einer Ferienfahrt zu überreden - und brachten sie auf den Geschmack. „25 Jahre lang sind wir in dieselbe Ferienwohnung in Cuxhaven-Duhnen gefahren“, sagt sie. Auch für Busreisen zum Almabtrieb in den Bergen begeisterten sich die beiden.

Dass sie dies einmal zusammen unternehmen würden, hätten sie nicht gedacht, als sie sich auf der Hochzeit von Marlenes älterer Schwester kennen lernten. Die Braut war somit gleich auch die Ehestifterin, denn sie setzte Helmut Pflug, gelernter Bäcker und Bergmann, als Tischherrn neben die junge Marlene aus Astedt. Und so nahmen die Dinge über den Besuch von Tanzveranstaltungen und gemeinsame Ausflüge ihren Lauf.

Neben Arbeit und Familie unterhielt das Paar auch noch einen großen Garten. Auch musste das schöne Backsteinhaus direkt neben der Soßmarer Kirche, das sie kauften, umgebaut werden. Dafür hat es Marlene Pflug nicht weit zu ihrer Folgebeschäftigung, die sie seit gut zwölf Jahren innehat: Gerade hat sie den Vertrag als Küsterin mit der Kirchengemeinde verlängert, denn der läuft normalerweise mit dem 70. Lebensjahr aus.

hui

Mehrum. Der Windernergieanlagen-Standort am Kakenberg südlich von Mehrum findet nicht die Akzeptanz der Bürger. „Auch auf Druck aus der Bevölkerung hat der Ortsrat Unterschriften gesammelt“, erklärt Ortsbürgermeister Jens Böker (SPD) gegenüber der PAZ. Zahlreiche Bürger haben sich durch ihre Unterschrift gegen diesen Standort ausgesprochen.

19.08.2013

Hohenhameln. Schon zum fünften Mal wird die Freibadanlage am Hohenhamelner Pfannteich für zwei Tage zu einem Veranstaltungsgelände umfunktioniert. Das Festival „Rockbeet“ wird mit vierzehn Bands auf zwei Bühnen für gute Stimmung und rockige Musik sorgen.

15.08.2013

Hohenhameln. Der fehlende Radweg an der Kreisstraße 41 zwischen Mehrum und Hohenhameln ist der CDU-Fraktion im Rat der Gemeinde Hohenhameln ein Dorn im Auge.Deshalb stellen sie einen Antrag den den Gemeinderat, die Lücke zu schließen.

18.08.2013
Anzeige