Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Die Milch macht's: Schüler lernen gesunde Ernährung

Hohenhameln Die Milch macht's: Schüler lernen gesunde Ernährung

Hohenhameln. Wie viel Kalzium braucht der Körper - und in welchen Lebensmitteln steckt das eigentlich? Die Ökotrophologin Beate Ebbers war gestern in der Realschule Hohenhameln zu Gast, um diese Fragen zu beantworten.

Voriger Artikel
Björn Thümler besuchte Hohenhamelner Betriebe
Nächster Artikel
Frauenchor sucht neuen Leiter

In der Schulküche (von links): Ökotrophologin Beate Ebbers brachte unter anderem Kira, Henrike, Christina, Lea, Eyleen und Kelin bei, in welchen Lebensmitteln viel Kalzium steckt.

Quelle: sur

Ein Glas Milch, zwei Scheiben Käse, einen Becher Joghurt und eine Portion Pudding - das muss ein Erwachsener täglich essen, um genug Kalzium zu sich zu nehmen. „Wer von euch schafft das?“, fragte Ebbers gestern die Neunt- und Zehntklässler, die das Profil Gesundheit und Soziales belegen. Einige Hände gingen nach oben - aber längst nicht alle.

„Studien zeigen, dass es die meisten Jugendlichen nicht schaffen, genug Kalzium zu sich zu nehmen“, sagt Ebbers. Dabei ist Kalzium wichtig, weil es die Knochen stärkt. Erwachsene brauchen laut Ebbers ein Gramm pro Tag - so viel steckt in einem knappen Liter Milch oder auch in 100 Gramm Emmentaler.

„Zu wenig Kalzium erhöht das Risiko, später Osteoporose zu bekommen“, weiß Ebbers. Sie ist freiberufliche Ökotrophologin - also Ernährungsberaterin - und tourt mit dem Projekt „Karlotta unterwegs“ durch die Schulen, um Kindern beizubringen, wie wichtig Kalzium ist. Hinter der Aktion steckt unter anderem die niedersächsische Landesvereinigung der Milchwirtschaft, finanziert wird das Projekt von der Europäischen Union.

Gemeinsam mit den Hohenhamelner Realschülern hat Ebbers gestern drei Gerichte zubereitet, die viel Kalzium enthalten: Einen Milchshake mit Banane und Minze, Salat mit Sellerie, Trauben und Käse und ein Dessert aus Joghurt, Erdbeeren und Sahne. „Das hat am besten geschmeckt“, fand die Realschülerin Christina.

Für stabile Knochen reicht Kalzium allein aber noch nicht aus: „Bewegung und Sonne sind auch wichtig“, erklärte Ebbers. Bewegung fördere den Stoffwechsel und die Durchblutung - dadurch werden die Knochen besser versorgt und Muskeln aufgebaut, die das Skelett stützen. Und durch Sonneneinstrahlung wird in der Haut Vitamin D gebildet. „Wer draußen Sport macht, schlägt also zwei Fliegen mit einer Klappe“, so Ebbers.

sur

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr