Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
„Die Bierverschwörung“

Theater in Equord „Die Bierverschwörung“

Schwungvoll, lustig, pointiert: Die Komödien-Premiere des Amateurtheaters Equord vor ausverkauftem Saal im Dorfgemeinschaftshaus begeisterte am Sonnabend das Publikum.

Voriger Artikel
Angkor Wat: Weltwunder und Gotteshaus in Stein
Nächster Artikel
Modellautos rasten im Vodadrom

Szenenbild: Das Theaterstück „Die Bierverschwörung“ in Equord.

Quelle: cb

Der Dreiakter „Die Bierverschwörung“ (Matthias Loll) kam auch gestern beim zweiten Auftritt super an. Equord. Wirtin Kirsten Bier (großartig Anette Jarisch) soll wegen ihrer schmuddeligen Kneipe vom Gesundheitsamt geprüft werden. Jetzt gilt es, schnell das Gasthaus in einen annehmbaren Zustand zu bringen. Die Stammgäste Willi Strothmann (Egon Steffens) und Martin Remy (Charly Frie) wollen gemeinsam mit Wirtstochter Olivia (Kerstin Büker) und Kellnerin Franzi (Petra Büker) helfen, die Schankräume herzurichten und den Inspektor zu bezirzen. Wären da nur nicht die kriminelle Amtsschwindlerin Britt Burger (Gisela Frie), Polizistin Klara Korn (Britta Giesecke) und die Biervertreterin Maria Kron (Karin Gieshold): In der Annahme, dass Burger die echte Inspektorin vom Gesundheitsamt wäre, wird der wahre Kontrolleur Dr. Riesling (Manfred Schwepp) für einen Ganoven gehalten. Die Helfer machen alles viel schlimmer, das Chaos ist perfekt – und die Kneipe in Gefahr. Händereibend wartet schon Kai Pirinha (Gudrun Giesecke) auf die Schließung, damit sie selbst das Gasthaus übernehmen kann. Altbekannte Kalauer rund um den Gerstensaft, spritzige Dialoge, überraschende Einspieler wie die Tatort-Melodie und die Spielfreude des Ensembles ließen die 150 Zuschauer immer wieder herzhaft auflachen und zwischendrin applaudieren. Die Charaktere der einzelnen Figuren wurden sehr überzeugend dargestellt: Ob trinksüchtiger Willi, eitler Martin oder die listige Britt – jede Figur war sehr stimmig. Angefangen von charmanten Kostümen bis hin zum Spiel mit den Zuschauern begeisterte jeder einzelne Akteur. Eine liebevoll gebaute Kulisse rundete das Theatererlebnis ab. Das Publikum dankte mit frenetischem Applaus.

gs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
436fed3a-fc76-11e7-ab43-ba738207d34c
Ökumenischer Neujahrsempfang in Peine

Der Neujahrsempfang der Kirchen ist Tradition in Peine. Eingeladen hatten Pfarrer Hendrik Rust und Superintendent Dr. Volker Menke.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr