Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Derbe Comedy im kleinen Theater Hohenhameln
Kreis Peine Hohenhameln Derbe Comedy im kleinen Theater Hohenhameln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 31.01.2019
War zu Gast im kleinen Theater Hohenhameln: Der Comedian Bembers. Quelle: privat
Hohenhameln

Bembers, der Comedian aus Nürnberg, war wieder einmal zu Gast im schon lange ausverkauften kleinen Theater in Hohenhameln. Bei seinem neuen Programm „Kaputt oder was?“ ging es um den ganzen digitalen Wahnsinn.

Laut mit fränkischem Dialekt

Bembers sprach derb und laut mit fränkischem Dialekt – und sagte alles, was ihm durch den Kopf ging, ohne Tabus. Inmitten von großen bunten Gymnastikbällen saß er auf der Bühne – groß, kräftig, lange Haare, schwarzes T-Shirt und eine Flasche Bier trinkend. So löst er das Rentenproblem: „Rentner dürfen 2019 bei Rot über die Ampel gehen und 2020 müssen Sie bei Rot über die Ampel gehen“. Die ganzen Smombies, die Mischung aus Smartphone-Nutzer und Zombies, tun das ja auch schon.

Geschichten aus der Stammkneipe

Weitere Beispiele: Justin, der Playstation-4-verseuchte und wie ein Grottenmolch aussehende Neffe, hole sich schon durch eine Neonröhre einen Sonnenbrand, wenn er mal rausgehe. Und er verabrede sich mit anderen Abiturienten so: „Treffen uns Aldi?“ Natürlich durften auch Geschichten aus der Stammkneipe „Burnout“ nicht fehlen.

Tätowierungen, Energydrinks, Pornokinos

Bembers hatte viel zu sagen über Tätowierungen, Fahrzeugkontrollen, Partnersuche, Energydrinks, Pornokinos und natürlich Handys. Er kritisierte die Verrohung der Gesellschaft, denn häufig gibt es kein Danke-Bitte mehr – und das Aufhalten einer Tür findet nicht mehr statt.

Derb, primitiv und vulgär

Die Hardcore-Comedy kam bei den Gästen sehr gut an, so dass es mehrere Zugaben gab. Und obwohl Bembers Art häufig derb, primitiv und vulgär rüberkam, hatte das Publikum die Wahrheit über den ganz normalen alltäglichen Wahnsinn erkannt und honorierte dies mit langem Applaus.

Fotos mit dem Künstler

Nach der Vorstellung wurden noch viele Fotos mit dem Künstler gemacht, der noch lange für Autogramme und Gespräche bereitstand. „Außerdem wurde noch ein ortsübliches Härke-Bier probiert und für sehr gut befunden“, berichtet Iris Goldbeck vom kleinen Theater.

Von Alex Leppert

Wenn Rektor Matthias Müller und Konrektorin Sabine Kappermann am Donnerstag ihre Bürotüren in der Hauptschule Hohenhameln schließen, haben sie ihre Schreibtische ausgeräumt, die Büroschilder entfernt und alle Schulschlüssel abgegeben: Beide sind ab Freitag im Ruhestand.

02.02.2019

Spannendes Schnellschach-Turnier in Mehrum: 28 Teilnehmer aus neun Peiner Schulen, Eltern und Mitarbeiter gingen in der Kraftwerks-Kantine an den Start.

30.01.2019

Zum Thema „Renaturierung des Bruchgrabens“ gab es am vergangenen Samstag bei der Gemeindeversammlung in Soßmar einen gesonderten Tagesordnungspunkt. Wasserbauingenieur Axel Dombrowski vom Landkreis Hildesheim informierte über den Stand der Dinge und die weiteren Planungen.

01.02.2019