Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Deponiebrand, tote Fische, B 65 und 125 Jahre TSV
Kreis Peine Hohenhameln Deponiebrand, tote Fische, B 65 und 125 Jahre TSV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 02.01.2014
Im August begannen die Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt Mehrum. Im Sommer 2014 soll alles fertig sein. Quelle: A
Anzeige

- In der Nacht auf den 18.September brannte eine Lagerhalle auf dem Gelände der PEG in Stedum, drei Tage lang war die Feuerwehr gefordert, bis auch das letzte Brandnest erloschen war. Der Schaden belief sich auf rund 700000Euro.

Was dann folgte, ist bis heute vor allem für viele Equorder kaum zu ertragen: Verschmutztes Löschwasser floss in den Gill- und den Kuhteich, kurze Zeit später starben Tausende Fische. Die Teiche kippten um und begannen zu stinken – ein Umweltdrama für den 850-Seelen-Ort. Schnell wurde am Gillteich reagiert, das Wasser abgepumpt. Bis heute streiten sich aber die PEG und die betroffenen Anwohner beim Kuhteich über die Schuldfrage und darüber, ob der Teich tatsächlich wegen des Löschwasser umgekippt war. Die Pumparbeiten begannen ungeachtet dessen – aber mit Verzögerungen.

- Die Grunderneuerung der Ortsdurchfahrt Mehrum (B65) begann Anfang August. Für Gesamtkosten von rund 2,33 Millionen Euro sollen noch bis zum Sommer 2014 die Fahrbahn, Geh- und Radwege sowie die Regen- und Schmutzwasserkanäle saniert werden. Das befürchtete Verkehrschaos ist – mit wenigen Ausnahmen – bisher aber ausgeblieben.

- Grund zur Freude hatte der TSV Hohenhameln: Im Jahr 2013 wurde der Sportverein nämlich 125 Jahre alt. Zur Feier des Jubiläums hatten die Verantwortlichen eine ganze Reihe von Veranstaltungen organisiert. Ein Höhepunkt war der Festkommers am 19. April. Dort erfuhren die Gäste unter anderem, dass der Verein im Jahr 1888 als „Männerturnverein“ Hohenhameln gegründet worden war. Erst seit 1946 heißt der Verein TSV Hohenhameln.

- Im Januar deckten Anwohner in Equord einen „Riesen-Umweltskandal“ auf, denn im alten Betonwerk hatten Unbekannte ihren Müll abgeladen. Autowracks, undichte Ölfässer und Sperrmüll türmten sich in der Halle am Maschfeld.

js

  • Einen politischen Ausblick auf 2014 sowie die Gemeinde in Zahlen finden Sie in der gedruckten PAZ.

Hohenhameln. Aus Bierbergen, Clauen und Hohenhameln, aus Ohlum, Soßmar und Stedum kommen die, die helfen wollen: 17 angehende Feuerwehrleute konnte die Gemeindewehr im abgelaufenen Jahr begrüßen. „Ein Rückblick auf 2013 zeigt, dass es für die Feuerwehren der Gemeinde ein erfolgreiches Jahr war“, sagt Gemeinde-Feuerwehrsprecher Dennis Söhlke mit Blick auf die Gewinnung und Ausbildung neuer Feuerwehrleute.

01.01.2014

Soßmar. Ein abwechslungsreiches Kulturprogramm liefert seit dem 13. September 1993 Gerhard Hummer in seinem beliebten Kultursalon. Auch im kommenden Jahr will der pensionierte Musik- und Englischlehrer wieder einiges bieten, los geht es am 11. Januar. Hier das Programm für das erste Halbjahr 2014:

30.12.2013

Hohenhameln. Eigentlich sind sich alle einig, und doch sorgt der Radweg an der Kreisstraße 41 zwischen Hohenhameln und Ohlum weiter für Ärger.

02.01.2014
Anzeige