Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln „Versehen“: Peiner Müllentsorger darf eigentlich keinen Abfall lagern
Kreis Peine Hohenhameln „Versehen“: Peiner Müllentsorger darf eigentlich keinen Abfall lagern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 15.02.2019
Das PEG-Gelände in Stedum. Quelle: Archiv
Stedum-Bekum

Ist die Peiner Entsorgungsgesellschaft (PEG), die die Abfall-Deponie in Stedum betreibt, überhaupt für das Lagern von Abfällen zertifiziert? Das fragt sich Dr. Reiner Theunert, Umweltsachverständiger und Mitglied der Bürgerinitiative Umweltschutz Hohenhameln angesichts des von TÜV Nord ausgestellten aktuellen Zertifikats. Die PAZ ist der Sache nachgegangen.

Hintergrund: Mit dem Zertifizierungs-Dokument, das der PAZ vorliegt, wird auf der Hauptseite bestätigt, dass die PEG berechtigt ist, die Bezeichnung Entsorgungsfachbetrieb zu führen und Abfälle sammeln, befördern, behandeln, verwerten und auch lagern darf. In der Anlage sind als zertifizierte Tätigkeiten dann aber nur das Sammeln und das Befördern aufgeführt, nicht das Lagern.

Darauf bezieht sich Theunert und fragt provokativ: „Wieso ist die PEG bisher nicht für das Lagern von Abfällen zertifiziert? legte man darauf keinen Wert oder fand man keinen, der bereit war, so ein Zertifikat auszustellen?“

Unterlagen überprüft

Auf Nachfrage der PAZ hat man bei TÜV Nord die Unterlagen überprüft. „Das Unternehmen ist für die Tätigkeit ,Lagern zwecks Verwertung’ qualifiziert“, versichert Irena Tsagumis von der Konzern-Kommunikation bei TÜV Nord. Es handele sich bei dem fehlenden Kreuz in der Anlage lediglich um einen Übertragungsfehler.

Das Lagern sei seit dem Beginn der Zertifizierung Bestandteil der Überprüfung durch den TÜV Nord gemäß der so genannten Entsorgungsfachbetriebe-Verordnung. Das gehe auch aus dem vorherigen Zitat von 2017 entsprechend hervor. Mit Überführung des Zertifikats in eine neu vorgegebene Struktur sei bei der Zertifikatserstellung 2018 leider das Kreuz bei „Lagern zwecks Verwertung“ vergessen worden.

Neue Überprüfung steht an

Bereits in den nächsten Wochen stehe die neue Überprüfung an. „Diese wird auch wieder alle am Standort ausgeführten Tätigkeiten umfassen, inklusive Lagerung“, erklärt Tsagumis. Nach erfolgreichem Abschluss des Audits werde das neue Zertifikat entsprechend richtig ausgestellt und stehe dann nach Freigabe durch die Behörde im zentralen Fachbetriebe-Register der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Von Kerstin Wosnitza

Vollbesetztes Gemeindehaus: Großes Interesse zeigten die Mehrumer an ihrer Gemeindeversammlung, zu der der Ortsrat eingeladen hat. Thema war unter anderem das neue Umspannwerk.

13.02.2019

Von der Rosenmontagssitzung bis zum Reitturnier und vom Musikkonzert bis zur Kleinkunst reicht das abwechslungsreiche Spektrum der Termine, die zusammen mit wichtigen Informationen und Kontaktdaten über die Gemeinde im neuen Veranstaltungskalender „Wo Wann Was in Hohenhameln“ zusammengefasst sind.

09.02.2019

Zuckerrübenanbauer und Nordzucker Konzern riefen am Freitag zu einer Aktion vor dem Werkstor der Clauener Zuckerfabrik auf. Sie kritisieren die Wettbewerbsverzerrung in der EU und sehen deutsche Bauern in der Existenz bedroht.

11.02.2019